WordPress Theme Reset – Grundeinstellungen wiederherstellen

WordPress Theme Reset – Will man die Grundeinstellungen wiederherstellen weil man z.B. kein Backup der Theme-Dateien zur Hand hat, ist es das Einfachste das Theme neu zu installieren. Ohne gute Vorbereitung kann man dabei allerdings andere Änderungen der Theme-Dateien wie z.B. Änderungen an der CSS-Datei verlieren, hat aber wieder eine saubere Theme-Version.

WordPress Theme Reset – Grundeinstellungen wiederherstellen – Vorbereitungen

Das “Resetten” eines WordPress Themes ist nur völlig einfach, wenn man es nach einer einzigen Änderung, die vielleicht einen Fehler hervorgerufen hat, in den Grundzustand zurückversetzt. Ansonsten sollte man sich vorher sein Logbuch der Theme-Änderungen anschauen und auf Lücken überprüfen. Alle Änderungen, die bisher vorgenommen wurden, müssen, wenn gewollt, nach dem Reset wiederholt werden.

WordPress Theme Reset – Grundeinstellungen wiederherstellen – Durchführung

Nichts einfacher als das. Zuerst geht man über FTP in die Webfiles und benennt den Ordner des betreffenden Themes um. Dieser Ordner befindet sich im Verzeichnis: wpcontent/themes.
Im folgenden Beispiel befinden sich dort die WordPress-Themes: Twenty Ten, Twenty Eleven und Twenty Twelve

WordPress Theme Reset - Grundeinstellungen wiederherstellen

WordPress Theme Reset - Grundeinstellungen wiederherstellen


Danach kann man das Theme über Design/Themes neu installieren und bekommt danach in der Theme-Auswahl zwei Themes mit demselben Namen angeboten. Diese Vorgehensweise ist zu empfehlen, da man so auch später noch zum ersetzten Theme zurückwechseln kann und ggf. bestimmte Bestandteile übernehmen kann, die man vorher im Code abgeändert hat.

WordPress Theme Reset – Grundeinstellungen wiederherstellen – Alternativen

Natürlich gibt es immer mehrere Wege zum Ziel. Die wichtigsten Alternativen sind hier das Backup und das Child-Theme.
Wenn man vor den Theme-Änderungen ein Backup gemacht hat, hat man alle Vorteile und muss kein vollständiges Reset (bzw. die Neuinstallation) des Themes vornehmen. Dann kopiert man das gesicherte Theme einfach per FTP über das fehlerhafte Theme.

Ein Child-Theme bietet die Möglichkeit, dass das ursprüngliche Theme immer gleich bleibt. Änderungen werden nur an einem extra gespeicherten Child-Theme vorgenommen. Das hat unter anderem auch den Vorteil, dass man bei einem Theme-Upgrade nicht alle Theme-Änderungen neu vornehmen muss. Man aktualisiert einfach das Theme und die Änderungen werden auch von der neuen Theme-Version im Child-Theme gefunden.

Letztlich handelt es sich nicht um ein Reset, sondern um einen Neuinstallation des Themes, die aber so einfach ist, dass sie einem Reset-Knopf für das WordPress-Theme sehr nahe kommt. Schreibe einen Kommentar…

2 Gedanken zu „WordPress Theme Reset – Grundeinstellungen wiederherstellen

  1. Monika

    Das ist wirklich sehr einfach. Wenn ich nur mal eine Datei eines Themes versemmelt habe, dann lade ich auch nur einfach mal die Datei hoch. Dann hab ich den “Auslieferungszustand” auch wieder.

    Antworten
    1. Chris Andersen

      @Monika
      Du bestichst mit Klarheit. Würde ich auch gern, aber Google verlangt etwas mehr Text von mir ;-)
      Ich frage mich, ob Du auch andere Artikel hier so einfach zusammenfassen kannst. Für jeden Einzeiler bekommst Du dann einen Link ;-) Deal?
      Dein Website-Thema ist übrigens sehr interessant. Ich hätte ja gern eine Polarlicht-Landschaft als Wallpaper, möglichst als ansteuerbares Display.
      Weiter so…
      BG Chris :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>