WordPress Theme Generator oder Suffusion?

Einen WordPress Theme Generator oder Suffusion. Suffision ist eines der Top WordPress Themes international, weil es einen eingebauten Theme Generator hat, womit man Spalten, Sidebars, Widgets, Schriftarten, Farben und vieles mehr selbst bestimmen kann. Was ist also besser? Ein Theme Generator oder das letzte Woche an Top1 liegende Theme Suffusion?

WordPress Theme Generator oder Suffusion? – Vorgedanken

Sobald ich mich mit der Auswahl eines neuen Themes beschäftige, geht es darum ein fertiges Theme oder ein selbst generiertes zu wählen. Natürlich kann ich mir auch eines kaufen, aber das verstößt schon fast gegen die Ehre, wenn man mit WordPress groß geworden ist. Mit den Top10 Themes nach Downloads liege ich eigentlich nie wirklich verkehrt, denn dort bekomme ich wahrscheinlich mehr Support aus der Community, als wenn ich mir ein Theme selbst erstelle oder gar kaufe. Eine positive Ausnahme bietet da das Theme Suffusion, denn dort kann ich die Community befragen und gleichzeitig selbst auf der Admin-Ebene das Theme verändern, ohne Programmierkenntnisse zu benötigen. Suffusion ist also ein integrierter WordPress Theme Generator.

WordPress Theme Generator oder Suffusion? – Entscheidung

Die Entscheidung ist leicht, denn normale Theme Generator bedeuten, dass ich ein Theme baue und es benutze. Wenn ich eine Änderung haben möchte, muss ich ein neues Theme bauen. Bei Suffusion begebe ich mich hingegen einfach auf die Admin-Ebene und verändere genau das, was ich benötige. Suffusion begrüßt uns mit der hier gezeigten Grafik: Don’t Panic und sagt dann, dass einen die Menge der verfügbaren Optionen überraschen werden. Gleichzeitig wird aber darauf hingewiesen, dass diese Optionen sehr geht organisiert sind und das kann ich bestätigen.
Die Entscheidung fällt für mich ganz klar für Suffusion. Suffusion ist meines Erachtens ein Trendsetter. Das hoffe ich jedenfalls, denn so kommt es zu mehr Vielfalt. Das Theme könnte genausogut von WordPress selbst sein, denn es wird noch mehr User überzeugen WordPress zu nutzen. Es wird alles leichter und damit wird eine größere Community erschlossen.

WordPress Theme Generator oder Suffusion? – Optionen

Nachdem wir das Theme unter Design/Themes installiert haben, finden wir auf der Admin-Ebene links ein ganz neues Pulldown-Menü.Wir sehen also neue Funktionen wie: Einleitung, Visuelle Effekte, Sidebars und Widgets, Blogfeatures, Templates und Benutzer definierte Typen. Allein diese Einteilung verspricht schon einiges und erzeugt Spannung.

Visuelle Effekte
Genial… klicke ich darauf sehe ich eine Theme-Auswahl nach verschiedenen Farbschemata mit der Möglichkeit direkt ein Favikon einzusetzen, den Header oder den Hintergrund zu bearbeiten, die Schriftart selbst zu bestimmen. Jeder Anfänger kann also hier alles selbst bestimmen und wird so unabhängiger.

Sidebars und Widgets
Nicht genug, dass ich alles grafische selbst bestimmen kann, ich kann auch die Sidbars und Widgets frei verschieben, was nicht nur Freiheit sondern auch Erfolg bedeutet, denn so kann man die Website schnell den User-Wünschen und Vorlieben anpassen.

Blogfeatures
Nicht genug, dass ich alles Sitebars und Widgets nach Belieben verschieben und einrichten kann, ich kann unter Blogfeatures sogar weitergehende Dinge wie Suchmaschinenoptimierung (SEO), Child Themes, Google Analytics oder Open ID bearbeiten, um nur einige der Features zu nennen.

Templates und Benutzerdefinierung
Templates bei WordPress benutzt man, um ganz neue Seitenformen zu schaffen. Z.B. ein Bestelltemplate oder ein Registrierungs-Template. Also Seiten, die man in derselben Form mit unterschiedlichen Inhalten braucht. Hier muss man nicht selbst programmieren, sondern kann sich sein eigenes Template schnell zusammenbauen.

Und das war noch nicht alles, denn mit Taxonomies kann man z.B. verschiedene Kategorie-Typen definieren.

Ihr seht schon, ich bin total begeistert. Dieser WordPress Theme Generator im Theme Suffusion bietet einfach soviel, worauf soviele bisher gewartet haben. Du nicht?

5 Gedanken zu „WordPress Theme Generator oder Suffusion?

  1. Orwell

    @ Chris…, ja , hab das Bildchen auch gefunden. Ich bin von einem Drag ‘n Drop -Generator ausgegangen, -leider isses nicht so einfach. Naja, es gibt nun genügend Generatoren, auch gute freie Themes die sehr weitgehend gestaltbar sind, -ich nutze z.B. in einem Blog Atahualpa.

    Suffission ist schon mächtiger, aber auch wesentlich undurchsichtiger. Naja, Gut Ding will eben “Weile” haben :D:D:D

    Antworten
    1. Chris Andersen

      Da gebe ich Dir Recht. Viele Möglichkeiten können schnell zur Unübersichtlichkeit führen. Atahualpa ist ein Theme, welches ich auch oft in meinen Kursen benutze. Übersichtlich mit vielen Möglichkeiten.

      Suffusion ist eher etwas, was aufzeigt wohin es gehen kann oder etwas mehr Zeit beansprucht. Ich hoffe auf mehr Themes wie Suffusion. Konkurrenz führt oft zu mehr Qualität.
      bg Chris :-)

  2. Orwell

    Hallöchen,

    das Theme Suffusion scheint genau das zu sein was ich suche. Habs installiert, und finde nun aber nicht den Edidor, den Du so schön als Screeny hier gepostet hast.

    Wo muss ich da suchen?

    Grüße,
    Orwell

    Antworten
  3. Matthias

    Hi,

    ich finde Suffusion einfach genial!! Es kostet zwar am Anfang etwas Zeit, sich an die ganzen angebotenen Möglichkeiten zu gewöhnen, hinterher ist man aber sehr froh über sie!

    Ich finde es auch toll und kann es auch nur weiterempfehlen.

    Grüße

    Matthias

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>