WordPress SEO Plugin – All in one SEO Pack Einstellungen

Ein WordPress SEO Plugin braucht man für die Suchmaschinenoptimierung seines Blogs bzw. Website. Will man ein gutes Ranking in den Suchmaschinen, findet man dutzende Blogs und Top10 SEO Tipps, was man braucht und was nicht. Das Problem ist, dass die meisten nur schreiben, man solle das Plugin installieren, aber nicht, welche genauen Einstellungen man machen muss.

Macht man bei diesem Plugin ein falsches Häkchen, kann man einen negativen Ranking-Effekt bekommen.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen

Die Plugin-Einstellungen findet man im Admin-Bereich unter Einstellungen/All in one SEO.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen – Plugin Status

Bei jedem Update wird das Plugin automatisch deaktiviert, was den User dazu bringt, dass er die Einstellungen jedes Mal kontrollieren muss, um Überraschungen zu vermeiden. Danach muss man es wieder aktivieren. Das bedeutet, dass man negative Effekte im Ranking bei den Suchmaschinen hat, wenn man das Plugin nicht reaktiviert.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen – Home-Title

Wie die Bezeichnung schon sagt, sollte man hier den Titel der Startseite seiner Website eingeben. Macht man das nicht, nimmt das Plugin automatisch den Seitennamen aus der WordPress-Konfiguration.
Wie man im 2009 SEOMoz.org SEO Ranking Factor Survey lesen kann, ist der Seitentitel einer der wichtigsten Faktoren. Ein schlechter oder garkein Seitentitel verursacht Probleme beim Suchmaschinen-Suchergebnis.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen – Home Description

Diese Box stellt den Inhalt des Meta-Description Tags zur Verfügung. Leergelassen bewirkt es, dass WordPress einem kein Description-Tag zur Verfügung stellt. Das wäre schlecht, also sollte man hier eine gute Seiten-Beschreibung eingeben.
Seiten- und Artikel Meta Descriptions sind mit abgestufter Wichtigkeit auch im Ranking Survey enthalten. Man sollte diesen Punkt nicht ignorieren, damit man keine Nachteile bei den Suchergebnissen hat.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen – Home Keywords

Auch wenn die Keywords im Laufe der Zeit an Wichtigkeit verloren haben, sie sind immer noch wichtig. Füge hier Deine wohl überlegten Keywords ein. Lässt man dieses Feld leer, fügt WordPress keine meta-keyword-tags der Seite hinzu. Für beste Resultate sollte man seine besten Keywords an den Anfang stellen.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen – Canonical Urls

Dieses neue Feature ist schon aktiviert. So sollte es bleiben. Dieses Feature hilft Duplicate Content (DC) zu vermeiden. Das ist gut, denn Duplicate Content ist ein ernstes Problem. Google empfiehlt diesen Tag.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen – Rewrite Titles

Wenn das eingestellt ist, werden alle Seiten Artikel und Kategorien, Such- und Archivseiten umgeschrieben. Normalerweise würden die Titel in dieser Syntax geschrieben: Kategorie/Blog-Name/Titel. Mit dieser Funktion werden die Titel so geschrieben: Artikel-Titel| Blog-Name. Die Voreinstellung von WordPress wäre nicht suchmaschinenfreundlich, also sollte man diese Funktion nutzen.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen – Post Title Format

Alle sechs Title Format Boxes erlauben einem die Titel in verschiedenen Teilen der Website anzupassen. Man sollte sehr vorsichtig mit gewissenhaft ausgesuchten Keywords oder Synoymen arbeiten.
Manchmal ist man versucht Titel mit Keywords zu überfrachten. Das bringt nichts.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen – Description Format

Die Voreinstellung sollte man hier nicht ändern.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen – 404 Title Format

Hier kann man den Titel seinr 404 Seite (Seite nicht gefunden) setzen.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen – Paged Format

Die Voreinstellung ist gut.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen – SEO for Custom Post Types

Ab WordPress 3.0 kann man Custom Post Types kreieren. Sollte man einen oder mehrere erstellt haben, bitte hier ein Kreuzchen. Wenn nicht, eben nicht.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen – Custom Post Types for SEO column support

Möchte man Plugin-Informationen, während der Listungen sehen, klickt man dieses Kästchen an. Voreingestellt sind Artikel und Seiten beinhaltet. Möchte man also für seine Custom Post Types Plugin support, sollte man sie hier aufführen. Man sollte diese Option wirklich nicht verändern, wenn man keine Custom Post Types hat.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen – Use categories for Meta Keywords

Wenn man sehr auf seine Kategorienamen achtet, sollte man diese Option unbedingt nutzen. Für die meisten, trifft das allerdings nicht zu. Also im allgemeinen nicht verändern.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen – Use tags for Meta-Keywords

Sollte man sehr sorgsam mit seinen Tags umgehen, macht es Sinn diese Option zu nutzen. Diese Option nutzt die Tags als Meta Keywords des Artikels. Man kann allerdings auch manuell zusätzliche Keywords hinzufügen. Man sollte keine Keywords doppelt eingeben.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen – Dynamically generate keywords for posts page

Hier entscheidet man, ob man die Keywords automatisch aus dem Text generiert haben möchte oder manuell eingibt. Ich kann die manuelle Art nur dringend empfehlen.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen – Use noindex for…

Alle drei Check-Boxes sollten angekreuzt sein. Diese Funktion teilt der Suchmaschine mit diese Bereiche der Website nicht zu indizieren und sorgt dafür, dass weniger Duplicate Content entsteht.
Sollte man diese Funktionen nicht benutzen, erlaubt man den Suchmaschinen denselben Inhalt mehrmals mit unterschiedlichen URL zu indizieren. Das ist Duplicate Content und nicht gut für das Ranking.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen – Autogenerate Descriptions

Aktiviert man diese Option, wird automatisch eine Artikel-Beschreibung von 150 Zeichen generiert. Wenn man den ersten Teil seines Artikels sowieso immer dementsprechend schreibt, ist das eine gute Option. Schreib man sie sowieso nocheinmal extra, sollte man sie nicht automatisch generieren lassen.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen – Capitalize Category Titles

Hiermit kann man den ersten Buchstaben bei den Kategorie-Titeln automatisch jeweils großschreiben lassen. Das ist Geschmackssache und hat keine weiteren Auswirkungen auf das Google-Suchergebnis.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen – Exclude Pages

Diese Seiten werden nicht vom Plugin bearbeitet. Sinnvoll ist es hier Seiten einzugeben, wenn z.B. WordPress-Externe Seiten auf seiner Website hat bei denen der Inhalt nicht abgeändert werden soll.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen – Additional Headers

Manche Webmaster brauchen diese Funktion für ihre Tools. Hier sollte man wissen, was man tut. Der normale User sollte die Finger davon lassen. Man braucht es nicht für die Suchmaschinenoptimierung.

WordPress SEO Plugin – All in one SEO Einstellungen – Log Important Events

Dies ist eine Funktion für den Entwickler des Plugins. Man kann damit besondere Vorkommnisse aufzeichnen lassen. Der normale User braucht diese Funktion nicht.

Jetzt kann es losgehen. Installiere das Plugin über Plugins/Installations, mache alle Einstellungen und schau zu, wie sich Deine Suchmaschinen-Platzierung verbessert.

32 Gedanken zu „WordPress SEO Plugin – All in one SEO Pack Einstellungen

  1. RainerH

    Hallo,

    danke für die ausführliche Beschreibung. Die ist wirklich gut!!!
    Dennoch habe ich ein Problem und evtl. kannst DU mir helfen Chris.
    Und zwar: Mein Blog aktualisiert schon lange nicht mehr den Surb(so heißt das wohl).
    Nun habe ich inzwischen schon 2 neue Artikel verfasst, aber dennoch zeigt Google die Description eines uralten Artikels an. Was kann ich machen?

    Gruß
    Rainer

    Antworten
  2. Thomas Kohler

    Die Tags werden bei mir automatisch als META Keywords generiert (so soll es sein). Allerdings stehen alle ohne Leerzeichen in der Aufzählung im Quelltext (Key1,Key2,Key,… statt Key1, Key2, Key3, …) Ist das gut/egal/schlecht?

    Antworten
    1. Jörn

      Hi Chris, aktuell: WP 3.31 (gestern ist ja 3.32 raus) und 1.6.14.2. Komischerweise war auf 1 Seite kurz online der neue Seitentitel zu sehen, auch die Keywords und Descrition waren im Quelltext, dann nachdem ich noch woanders was geschaut hatte, war’s nicht mehr sichtbar und weg aus’m Quelltext. Blockiert irgendeine andere Einstellung das? Das Theme, andere Plugins? Die Artikel sind über die Kategorien, die links ja als Menu stehen erreichbar.Habe ich irgendwo im Plugin einen falschen Haken?
      Vielen Dank
      und Gruß

      Jörn

    2. Chris Andersen

      @Jörn
      zuerst solltest Du einmal alle anderen SEO-Plugins löschen (ggf. auch in der Datenbank direkt über PHPmyAdmin) und danach! auf die aktuellsten Versionen von WordPress und All in one SEO – Pack aktualisieren.

      Dann schreib ‘mal, ob dieser kurzzeitige Effekt noch auftritt.
      bg Chris :-)

  3. Kiu

    Hallo zusammen.
    Ich habe folgendes Problem mit “All in one SEO” und komme irgendwie nicht weiter.
    Obwohl ich eine “Home Description” eingetragen habe, erscheint dieser Titel nicht bei Google, sondern “Air Audio. HomeZurück zur Startseite; LeistungenWas wir für Sie tun können. Sprachaufnahmen · Musikproduktion · Sounddesign. Über unsUnser Unternehmen …”
    Das scheint ein zusammengewürfelter Text aus meinen Hauptlinks zu sein?!
    Hat jemand einen guten Tipp, wo ich nach dem Fehler suchen kann?

    Vielen Dank schonmal,
    Kiu

    Antworten
    1. Chris Andersen

      @Kiu
      Google braucht manchmal etwas Zeit, um neue Texte aufzunehmen. Wenn Du nicht sooft bloggst, kann das schonmal länger dauern. Google aktualisiert praktisch in dergleichen Frequenz in der du bloggst.
      Immer vorausgesetzt du hast beim All in One SEO-Pack auch alles richtig eingestellt.
      BG Chris :-)

  4. sven

    hallo,

    ich habe folgendes problem. und zwar werden die infos aus dem all in one seo plugin, welche ich gemacht habe, auf der startseite nicht eingebunden – auf allen unterseiten funktioniert es, nur eben nicvht für die startseite, da werden meine einträge für title, description, keywords “ignoriert”.

    woran kann das liegen? ich bitte um hilfe.

    danke

    Antworten
    1. Chris Andersen

      @Sven
      hast Du eine Einstellungen eine statische Startseite eingestellt?
      Kann es sein, dass Du im Plugin eine Checkbox für die Startseite vergessen hast?
      bg Chris :-)

    2. sven

      hallo,

      war ne einstellungsfrage, danke für den tipp…
      komisch ist noch folgendes. ich checke per firebug senseo plugin und da ermahtn es mich, ich sollte nur einmal den description tag nutzen, sehe aber in de rhtml ansicht nur eine (jetzt den richtigen inhalt, da ich die startseite im plugin selbst organisiert habe)…aber das trifft jetzt auf alle seiten zu?? komisch? was kann da sein?

    1. Dietrich

      Ich kann es mir nur so vorstellen, dass ich auf einer Unterseite nach den Infos gesucht habe, obwohl ich bislang nur was für die Startseite unternommen hatte.
      hG Dietrich

  5. Dietrich

    Hallo Chris,
    habe diese hilfreiche Beschreibung gelesen und hoffe, dass du mir helfen kannst, denn es gelingt mir nicht mich im entsprechenden Forum zu registrieren. Ich alles so gemacht wie beschrieben, benutze eine leichte Abwandlung des TwentyTen Themes und das neueste WP. Nach Updating der SEO Parameter geschieht absolut nichts mit meiner Seite: keine meta keys, meta descriptions und was weiß ich noch.
    Hast du eine Ahnung woran das liegen kann. wp_head() ist natürlich in header.php.
    Danke im voraus und herzliche Grüße
    Dietrich

    Antworten
    1. Chris Andersen

      Hallo Dietrich,
      hast Du einmal mit einem frischen TwentyTen probiert (Du schreibst, Du hast es abgeändert.) All in one SEO-Pack-Einstellungen zu testen?
      bg Chris :-)

    1. Timo

      Hallo Chris

      Sofern eine statische Seite aufgerufen wird, erscheint am oberen Rand der ursprüngliche Seitentitel. Im Frontend, ohne dass ich als Admin eingeloggt bin. Das aktiviert sich von ganz allein, sofern ich im Admin / Seiten bearbeiten die ‘All-in-one-SEO’ -Felder befülle. Sprich, beim Erstellen bzw. Bearbeiten meiner statischen Seiten.

      Auf der Startseite zB habe ich in meinem Theme nicht die Möglichkeit, solche Felder zu befüllen. Daher tritt das Problem dort nicht auf.

      Hier der Link: http://www.oelerich.ch/artikel/

      Vielen Dank für Deine Mühe :-)

      Gruss
      Timo

    2. Chris Andersen

      @Timo
      ich hab’s für Dich probeweise installiert.
      Um den Fehler reproduzieren zu können, brauch ich alle Deine Einstellungen von All in one SEO (AIOSEO). Ich gehe davon aus, dass Du das Title-Feld bei den zusätzlichen AIOSEO-Feldern einer Seite meinst.
      bg Chris :-)

  6. Timo

    Hallo Chris,
    gibt es eine Möglichkeit, diese olle ‘Additional Home Headers’-Geschichte zu deaktivieren? Sofern ich auf meinen Seiten (Bearbeitungsmodus) SEO-Titel, SEO-Description usw. benutze, kommt der eigentliche Seitentitel immer im ‘Additional Header’ – und das nervt mich ohne Ende. Kann ich den nicht abschalten?

    Danke und Gruss,
    Timo

    Antworten
    1. Chris Andersen

      @Timo
      Wenn ich Dich richtig verstehe ist das im Backend, oder? Gibt es da nicht wichtigere Dinge bzgl. Frontend oder SEO, die Du fragen kannst?

      bg Chris :-)

  7. Hody

    Aha, dann kann ich mir das Meta Keywords & Description Plugin in jedem Fall sparen, äh deaktiveren und löschen

    Antworten
    1. Chris

      Hi Hody,
      vergleich es einfach mal mit und ohne. Dann siehst Du die genauen Unterschiede, wenn es welche gibt. Rechte Maustaste/Quelltext…
      Dann kannst Du entscheiden, was für Dich besser ist.
      bg Chris :-)

  8. Hody

    Hallo Chris, kannst Du das empfehlen und ist das kostenfrei oder kostenpflichtig – bin nämlich kurz davor mir wpSEO zu kaufen/lizensieren…wäre also noch Zeit ;)

    Antworten
    1. Chris

      Hallo Hody,
      habe mit beiden gearbeitet und beide sind gut. Wenn Du Englisch kannst, ist es eigentlich gleich. wpSEO kostet halt etwas und ist etwas übersichtlicher. Der Service ist auch besser. Keines der beiden Tools helfen Dir im kompetetiven Umfeld ganz nach oben. Da brauchst Du dann noch ein paar SEO Tricks.
      bg Chris :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>