WordPress SEO 4 – Kommentare optimieren

WordPress SEO 4 – Kommentare optimieren: Hier geht es darum, wie man User zum Kommentieren animiert, wie man sie begrüßt und behandelt und wie man sie in der Kommunikation hält. Wiederkehrende Kommentatoren sind ein positives Zeichen für einen Blog und animieren neue User auch Kommentare zu schreiben. Intelligente Kommunikation ist in diesem Zusammenhang das Schlagwort, denn intelligente Kommunikation ist die Grundvoraussetzung für eine gute Beziehung.

WordPress SEO – Kommentare optimieren: Wie animiert man die User?

Das einfachste ist, seine User zu fragen. Die Grafik hier ist zugegeben vielleicht etwas zuviel, aber was kann man machen? Am besten ist es, wenn am Ende eines animierenden Artikels eine Art Aufforderung steht.

Dabei unterscheidet man einen halbaktiven und einen aktiven Kommentar. Ein halbaktiver Kommentar ist ein Klick auf einen Rating-Button (z.B. Facebook Like Button) oder ein klick auf eine Umfrage. Ein aktiver Kommentar ist dahingegen das Schreiben eines wirklichen Kommentars im Kommentarfeld des Artikels.

Darüber hinaus das Wording des Standardlinks “Keine Kommentare”. Diesen Link sollte man umbenennen. Z.B. in “Schreib den ersten Kommentar”. “Keine Kommentare” ist fast abwehrend, als ob man keine Kommentare haben möchte. Eine Aufforderung ist hier auf jeden Fall ein besserer Start für eine Kommunikation.

WordPress SEO – Kommentare optimieren: Dankbarkeit

Ein weiterer wichtiger Punkt ist Dankbarkeit. Sollte jemand einen Kommentar schreiben, sollte man sich auch bei ihm bedanken. Natürlich nicht jedesmal, denn das wäre nervig. Beim ersten Kommentar des Users, ist es allerdings angebracht. Außerdem drückt es das Engagement des Blogbetreibers aus und zeigt, dass man an jedem einzelnen User interessiert ist.

WordPress SEO – Kommentare optimieren: Kommunikation aufrecht erhalten

Ab dem Moment, an dem die User in Deinem Blog kommentieren, solltest Du ihnen eine komfortable Möglichkeit anbieten den soeben geschriebenen Kommentar weiterzuverfolgen, in dem Du eine entsprechende Funktion anbietest. Subscribe to Comments ist bspw. ein Plugin, welches eine Checkbox unter dem soeben geschriebenen Kommentar anbietet, um den Kommentar weiterzuverfolgen.

So hält man die neuen Kommentatoren in der Kommunikation und bekommt darüber hinaus wertvolle Anregungen für neue Artikel. Der Blog wird lebendiger und aktueller, die Verlinkung wird verstärkt, wodurch durch Kommentare Suchmaschinenoptimierung (SEO) bei WordPress betrieben wird.
Um auch das umzusetzen, was ich hier schreibe ;-)… Welche Ideen habt Ihr? Wie animiert Ihr Eure User Kommentare zu schreiben?

9 Gedanken zu „WordPress SEO 4 – Kommentare optimieren

  1. Irisita

    Test, eins, zwo
    Sorry, dies ist jetzt nur ein Testpost eines WordPress-Frischlings…
    Mich würde nebenbei aber auch interessieren, ob es eine Möglichkeit gibt, Kommentare generell nicht zu erlauben?

    Antworten
    1. Chris

      Hi Irisita,
      selbstverständlich ;-)
      unter Einstellungen/Diskussion/Standardeinstellungen für Artikel ist der dritte Punkt:
      “Erlaube Besuchern neue Artikel zu kommentieren”

      Nimm dort einfach das Häkchen heraus.
      BG Chris ;-)

    1. Chris

      Hallo Igor,
      das ist das schöne an WordPress. Es ist offen. Man kann immer direkt den Code ändern und meistens gibt es für den Zweck auch ein Plugin, was besonders für Anfänger besser ist und es ggf. bei einem Upgrade einfacher macht, denn man muss sich dann nicht alle Änderungen im Code merken und wiederholen, sondern nur das Plugin aktualisieren.

      Ich hab mir das Plugin (Codestyling Localization) einmal angeschaut. Es sieht installiert auf den ersten Blick sehr übersichtlich aus und gefällt mir. Ich hab gleich einmal beschrieben, wie es funktioniert…
      Vielen Dank für Deinen guten Hinweis.
      bg Chris :-)

  2. Chris

    Hallo Wolfgang,
    schön von Dir zu hören :-)
    Das ist manchmal unterschiedlich… je nach Theme.

    Zuerst immer die jeweilige Datei sichern!

    Prinzipiell findest Du es so:
    1. Sprachdateien durchsuchen
    Die findest Du über FTP im Ordner wp-content/languages (herunterladen und mit Editor öffnen und durchsuchen)
    2. Theme Dateien durchsuchen
    Unter Design/Editor nacheinander in den php-Dateien suchen. Bei mir steht z.B. in der comments.php etwas drin.

    Jeweils nach gesuchtem Begriff suchen und auch nur diesen Begriff abändern.

    bg Chris :-)

    Antworten
  3. Wolfgang

    Hi Chris,

    aus dem tief verschneiten Frankfurt kommt folgende Frage/Bitte: Wie oder Wo ändere ich den Standardlink von “Kein Kommentar” auf”Schreibe den ersten Kommentar”

    Gruß Wolfgang

    Antworten
  4. Chris

    Moin ;-) Angela,
    vielen Dank. Naja… es reicht mir ja, wenn einige schreiben… und vor allem die, die gerade einen guten Gedanken bzw. eine Anregung haben. Aber auch lieb gemeinte, motivierende Dinge mag ich gern. Da ist mir der Inhalt garnicht so wichtig.
    bg
    Chris ;-)

    Antworten
  5. Angela

    Moin,
    zum Schreiben animieren? Hm..ich selber habe auch nicht immer Lust, meinen Senf dazu zu geben…das verlange ich dann auch nicht. ich kann ja auch anders nachvollziehen, wer wann bei mir gelesen hat. Kommentare zu beantworten sollte auch zum “Guten Ton” dazu gehören:-) Für viele Blogger leider nicht selbstverständlich.
    Liebe Grüße
    Angela

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>