WordPress – Mobile Reisen planen

WordPress – Mobile Reisen planen? Geht das überhaupt? Sobald ich reisen will, bekomme ich dieses ungute Gefühl. Bin ich online, wo ich hinreise? Kann ich in Flieger, Zug, Hotel oder am Strand surfen und bloggen, meine Artikel und Kommentare schreiben, die Websites pflegen, Kurse halten? Kennt Ihr das? Heute schreibe ich über das Tool Root Metrix, welches mir verlässlich dabei hilft meine Reisen zu planen und meine Online-Sucht (ja, ich bekenne mich ;-)) zu steuern.

Ich schreibe nur selten über solche WordPress-Peripherie-Themen und empfehle Tools. Nur wenn ich wirklich davon überzeugt bin. Übrigens ist dieses Tool kostenlos und funktioniert perfekt.

WordPress – Weltweit mobil bloggen? Was kann Root Metrix?

Root Metrix gibt uns eine detaillierte, bis auf die Hausnummer präzise, GPS-gesteuerte Mobilnetz-Abdeckungskarte, die sowohl die Signalstärke für das mobile Telefonieren, als auch die Bandbreitenstärke in jeder einzelnen Funkzelle für jedes Mobilnetz darstellt. Dargestellt werden in den meisten Ländern die Netzbetreiber, also in Deutschland T-mobile, Vodafone, E-plus und O2.

Sobald man einen Test mit einem Anbieter wie z.B. Fonic oder Congstar vornimmt, werden diese Ergebnisse dem jeweiligen Mutternetzbetreiber, in diesen Fällen also O2 und T-mobile zugeordnet.

Die Ergebnisse können sowohl per Website am stationären Computer, hier ein Beispiel einer Teilkarte von Manhattan mit AT&T Messpunkten:

WordPress - Mobil Reisen planen

WordPress – Mobil Reisen planen

als auch mit Apps für Smartphones und Tablets, angeschaut werden:

APP: Funkzellen messen

APP: Funkzellen messen

WordPress – Weltweit mobil bloggen? Was ist an Root Metrix neu?

Abdeckungskarten von Telefongesellschaften gibt es en masse. Jeder Anbieter hat eine solche Karte auf der Homepage. Leider sind sie oft ungenau oder unscharf… und kann man diesen Karten wirklich vertrauen?

Root Metrix Abdeckungskarten sind unabhängig und von Mobiltelefonkunden erstellt. Man kann der Erstellung praktisch zuschauen. Man startet den Prozess auf seinem Smartphone oder Tablet und kann kurze Zeit später seinen Messpunkt, in der Farbe der jeweiligen Qualität des Messergebnisses, auf der Abdeckungskarte im Internet sehen.

Das ganze funktioniert auch, wenn man sich bewegt. Zu Fuß, per Fahrrad, im Auto oder im Zug. Man startet den Messprozess und bekommt sein Ergebnis für jede einzelne sechseckige Funkzelle. Authentischer geht es nicht.

Root Metrix revolutionär?

Ihr merkt schon, wie begeistert ich von der App zur Messung der Signalstärke bin. Revolutionär?… ich sag es einmal so: Ich helfe den Mobilnetzanbietern und Kunden zu einer besseren Netzqualität. ;-) Die Netzanbieter selbst können sich es bei ihrem Konkurrenzdruck wahrscheinlich nicht leisten, alles durchzumessen. Es kann sich nicht jede Firma, wie Google, ein Foto- oder Messfahrzeug leisten und durch alle Straßen in Deutschland oder der Welt fahren. Da hilft man doch gerne aus.

Auch der deutschen Bahn kann man mit öffentlichen Messergebnissen helfen ihr Internet-Angebot in Zusammenarbeit mit den Mobiltelefongesellschaften zu verbessern, indem man die Messung einfach im Zug startet. Vielleicht wird der Bahn dann endlich einmal klar, dass die Kunden nicht nur aus dem Fenster schauen, sondern die endlose Zeit, im Zug produktiv nutzen wollen. Unter Umständen sogar, um WordPress-Artikel zu schreiben, zu bloggen, die Homepage online zu pflegen.

Ganz nebenbei würde ich ja auch gerne bezahlen, wenn das Internet dann überall im Zug Wireless mit Breitbandgeschwindigkeit funktionieren würde. ;-) Die Frage ist doch nur: Entdecken Mobilfunkgesellschaften oder die deutsche Bahn zuerst dieses Verdienstpotenzial und schaffen entsprechende Angebote?

Wie auch immer… wir können jetzt alle mit Root Metrix messen, testen und beitragen. Hier ist der Link zum APP-Download…

Hast Du Gedanken zum Thema: WordPress – Mobile Reisen planen schreibe einen Kommentar…

2 Gedanken zu „WordPress – Mobile Reisen planen

    1. Chris Andersen

      @Bernd
      ich gestehe… ich bin ein wenig internetsüchtig ;-). Deshalb brauch ich immer einen Plan B für den Internet-Zugang. Übrigens hat beim letzten Urlaub an der Donaumündung Plan A, B und C versagt.

      Wahrscheinlich habt Ihr es hier gemerkt. Auch im Oberstdorf in der Unterkunft und beim Wandern hatte ich Probleme ein Netz zu bekommen. Der Bodensee hingegen war gut abgedeckt. Sogar auf der Fähre. Zwischenfazit: Beim Mobilen Reisen reicht es nicht in Sachen Internetzugang auf Unterkunft und zwei verschiedene Simcards zu vertrauen. Da hilft Rootmetrix bei der Reiseplanung.

      Prinzipiell hab ich aber als “Ausländer” in Deutschland noch ein ganz anderes Problem. Ich bekomme keine Vodafone oder T-mobile Simcard mit schneller Datenverbindung ohne Wohnsitz in Deutschland. Auch Netzmitbenutzeranbieter schaffen da nichts adäquates. Mit O2 und E-plus klappt das, wenn auch nicht mit 4G.
      BG Chris :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>