WordPress – Erste Schritte auf dem eigenen Server

WordPress – Erste Schritte auf dem eigenen Server… die ersten Schritte mit WordPress auf dem eigenen Server sind: 1. WordPress Verzeichnis umbenennen, 2. Domain oder auch Subdomain auf das neue Verzeichnis mappen, 3. Erstinstallation und Konfiguration von WordPress.

1. WordPress Verzeichnis umbenennen

Wordpress - Erste Schritte auf dem eigenen Server

Wordpress - Erste Schritte auf dem eigenen Server

Sobald man über FTP, WordPress auf den Server kopiert hat, sollte man das Verzeichnis bzw. den Ordner umbenennen. Das ist nur eine kleine Vorsichtsmaßnahme, um es potenziellen Hackern ein wenig schwerer zu machen. Allerdings muss man da auch nicht zuviel Angst haben und man kann ein sinnvolles Wort auswählen, denn der Provider tut schon alles, um Hacker fernzuhalten.

2. Domain oder Subdomain auf das neue Verzeichnis mappen

Hierbei wird die Domain oder Subdomain direkt mit dem Verzeichnis verknüpft. D.h. sobald jemand die Domain eingibt, erscheint die eigene Startseite des neuen Blogs. Sollte man das zuerst testen wollen, kann man natürlich auch eine Subdomain nutzen. Z.B. blog.mydomain.de
In unserem Beispiel mit unserem Provider ist das kinderleicht:
Einloggen über das Kundenmenü > Domain auswählen > Domain editieren
Dann unter “Verzeichnis innerhalb Ihres FTP-Zugangs” das Verzeichnis angeben. Dabei muss das angegebene Verzeichnis mit umschließenden Schrägstrichen angegeben werden (z.B. /blog/).
Danach speichern… und das war es auch schon.

3. Erstinstallation und Konfiguration von WordPress

Danach können wir einfach die folgende URL eingeben:
mydomain.de/wp-admin/install.php
… und mit Installation und Konfiguration des neuen Blogs fortfahren.

Damit wären die ersten WordPress – Schritte auf dem eigenen Server erledigt.
Schreibe einen Kommentar…

2 Gedanken zu „WordPress – Erste Schritte auf dem eigenen Server

  1. stooni

    Es gibt auch Scripte die einfacher gehen, es wäre auch noch wichtig Tips zu geben betreffend Sicherheit DB Namen und dem Admin Namen!!!

    —-Stooni

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>