Wie trennt man Statische Startseite vom Blog bei WordPress?

Wie kann man bei WordPress eine Statische Startseite von der Blog-Startseite trennen? Website und Blog sollen also zwei unterschiedliche Startseiten haben, sodass der User nicht auf den Blog verzichten muss und man trotzdem die Vorteile einer Statischen Startseite nutzen kann. Wir unterscheiden definitionsgemäß die “Statische Startseite” von der “Artikel-Startseite”.

Wie trennt man Statische Startseite vom Blog bei WordPress? – Definition

Trennung von Blog und Website

Trennung von Blog und Website

Eine Statische Startseite ist eine Seite, die frei von dynamischen Inhalten sein kann, d.h. es müssen keine sich selbst verändernden oder aktualisierenden Inhalte enthalten sein.

Die Artikel-Startseite ist dynamisch und ist die herkömmliche Startseite eines WordPress-Blogs. Ein aktueller Artikel steht oben und alle Inhalte werden dynamisch hinzugefügt, was soviel bedeutet, dass sich die Inhalte wie Artikel, Kategorien, Tags, Sidebars und Archiv automatisch aktualisieren, sobald wir neue Inhalte hinzugefügt haben.

Wir unterscheiden also eigentlich eine Statische Startseite und eine Dynamische Startseite.

Wie trennt man Statische Startseite vom Blog bei WordPress? – Vorbereitungen

Zuerst muss man sich klarmachen, dass es nun eine Zweiteilung der Website gibt, ohne dass man zwei unterschiedliche Systeme benutzen muss. Die zwei Teile nennen wir wie folgend:
– Website (=Statische Startseite)
– Blog (Blog-Startseite)

Die Blog-Startseite wird genauso aussehen wie unser bisheriger Blog, wohingegen die Statische Startseite ein ganz anderes Design und andere Inhalte enthalten kann. Hier müssen dann auch keine aktuellen Artikel mehr erscheinen.

Dazu erstellt man zwei neue Seiten. Die Seitennamen kann man beliebig vergeben. Für die neue Blog-Startseite empfiehlt sich der Name Blog. Dabei legt man bei Seiten einfach eine leere Seite mit dem Titel Blog an.

Wie trennt man Statische Startseite vom Blog bei WordPress? – Realisierung

Nun geht man auf Einstellungen/Lesen, verändert den Radio-Button von “Deine letzten Artikel” auf “Eine statische Seite”, wählt als Startseite die neu erstellte Seite, und als Artikelseite die neue Seite mit dem Namen Blog aus.

Nach dem Abspeichern erscheint nun als Startseite unsere neue Statische Startseite und wenn man auf der Statischen Startseite einen Link zur neuen Artikel-Startseite mit dem Namen Blog eingefügt hat, kann man ohne weiteres zur dynamischen Artikel-Startseite surfen, die genauso aussieht wie unsere vorherige Startseite.
Man kann das alles nun mit einem Klick wieder rückgängig machen, wenn man keinen Bedarf mehr an einer statischen Startseite hat.

Zusammenfassend unterscheiden wir in unserem WordPress Kurs: Bloggen mit WordPress also in dynamische Artikel-Startseite und Statische Startseite, erstellen zwei Seiten, aktivieren diese unter Einstellungen/Lesen und haben somit unsere Statische Startseite vom Blog getrennt.

Brauchst Du eine statische Startseite bei Wordpress?

View Results

Loading ... Loading ...

20 Gedanken zu „Wie trennt man Statische Startseite vom Blog bei WordPress?

  1. Frieda

    Hi Chris!
    Ich bin noch ganz “neu” bei WP. und habe mich für eine Statische Seite entschieden. Nun möchte ich aber ein, sage ich mal, komplett anderes Design haben, also ich möchte nicht, dass es so aussieht, wie eine normale Seite, sondern eben den Hintergrund farbig gestalten, etc., wie bei einem richtigen Theme eben.. Kannst du mir da weiterhelfen?

    Antworten
    1. Chris Andersen

      @Frieda
      Es gibt verschiedene Wege zum Ziel:
      Erstens: Du suchst dir ein freies Theme, was dir hundertprozentig gefällt.
      Zweitens: Du nimmst dir Twenty Eleven und veränderst die Farben In den Optionen.
      Drittens: du suchst dir ein Premium Theme, welches dir gefällt.
      Ich empfehle dir allerdings, Twenty Eleven zu nehmen. Das ist am flexibelsten für Anfänger.
      BG Chris :-)

  2. Chris

    Moin Chris,
    danke für die Info. Danach habe ich gesucht. Nur: Kann ich auch irgendwie beides mischen? Ich möchte gerne oben einen Wilkommenstext haben (statisch), der eine kurze Einführung bietet. Darunter wäre eine Rubrik a la latest news super, die dann die letzten Inhalte anzeigt (dynamisch)
    Geht das irgendwie?
    Mercie

    Chris

    Antworten
  3. Meike

    Hi!
    Eine tolle Seite – alles ist einfach und gut beschrieben. Das ist eine große Hilfe, tausend Dank! *freu* Hab deine Seite gleich mal in meinen Reader aufgenommen. :-)
    Hmmm…die Frage, die ich habe, ist folgende: gibt es bei WordPress generell eigentlich auch die Möglichkeit, eine statische Startseite zu erstellen und darunter dann zwei dynamische Seiten laufen zu lassen, ohne einen weiteren Blog eröffnen zu müssen? (Ich habe das hier gesehen:
    http://www.eelea.de/blogs/
    – und so etwas hätte ich auch gerne…

    Liebe Grüße, Meike

    Antworten
    1. Meike

      Chris – super, das geht also? Nein, ich hätte gerne nur eine WP-Istallation mit mehreren statischen Seiten und mindestens zwei dynamischen. (Ich will halt zwei Blogs auf einer Internetseite unterbringen…)
      LG!

    2. Chris Andersen

      @Meike
      versuchs einfach mit den einfachen Mitteln von WordPress. Für die statischen Seiten benutzt Du Seiten und Unterseiten. Für die dynamischen Bereiche nimm Artikel und Kategorien her. Letztlich ordnest Du Deine Navigation über Design/Menü im Dashboard.
      Dann kannst Du Dich auch noch entscheiden, ob Du eine statische Startseite haben möchtest oder nicht.
      bg Chris :-)

  4. Felix

    Danke für deine Antwort.

    Die Sache ist eigentlich recht simpel:
    Ich nutze WordPress um eine Homepage (“statische Seiten”) mit einem Blog zu erstellen. Das ist soweit ja sehr gängig.
    Also homepage.de & hompage.de/blog
    Nun möchte ich das alles was sich auf Artikel und Artikelkategorien bezieht auch nur auf der Eben /blog stattfindet.
    Es ergibt ja keinen Sinn einen /blog Bereich aufzumachen und der Post erscheint dann unter homepage.de/blogpostname oder homepage.de/artikelkategorie/blogpostname
    Sinnvoll ist: homepage.de/blog/blogpostname bzw. homepage.de/blog/artikelkategorie/blogpostname

    Ich hoffe ich habe das sinnig beschrieben bzw. verständlich. Den grundlegenden Gedanken hinter Kategorien bzw. Kategorien von Artikel und Seiten habe ich verstanden. Nur habe ich bisher keine Lösung zum o.g. gefunden. Die einzig prktikable Lösung ist ein 2. WP zu installieren und dies in dem Ordner / der URL / blog laufen zu lassen. Dann hätte ich genau was ich will, jedes mal jedoch doppelt so viel Aufwand und 2 Datenbanken weg.

    Hast du dazu einen Ansatz? Ich finde mein Anliegen gar nicht so komisch sondern eher absolut sinnvoll.

    Bin gespannt auf deine Antwort und Danke!

    Antworten
    1. Chris Andersen

      @Felix
      also vorab:
      Du brauchst glücklicherweise keine zweite WordPress-Installation. :-) Außerdem ist es gut, dass Du Dich mit den Gegebenheiten von WordPress schon auskennst (Artikel & Kategorien / Seiten & Unterseiten /Übergreifende Menüs).
      Außerdem solltest Du im Kopf die URL von Deiner Gliederungsstruktur trennen.

      Du hast Recht. Letztlich ist es einfach und Deine Gedanken zeigen, dass Du Dich damit auseinandergesetzt hast.

      Die grundsätzliche Frage ist, was bei Dir den wichtigsten Stellenwert hat:
      – Seiten & Unterseiten
      – Artikel & Kategorien
      Also willst Du viele Artikel schreiben oder eher ganz viele statische Seiten erstellen?
      Was soll in Zukunft passieren?

      Du brauchst kein Unterverzeichnis Blog auf URL-Ebene.

      1. Bau einen simplem Blog mit ein paar Artikeln und Kategorien auf
      2. Überleg Dir, wie die Startseite dazu aussehen soll (ggf. nimm die vorliegende)
      3. Dann bau Deine statischen Seiten mit Unterseiten auf
      4. Zuguterletzt ordne Dein Menü ggf. über Design/Menü

      Im Menü kannst Du dann ganz unabhängig von Deiner URL zum Blog verlinken. Es macht nichts wenn die gesamte URL-Struktur, also Artikel & Kategorien und Seiten und Unterseiten, auf der obersten Ebene stattfindet. So hat jeder User das Gefühl sein Thema ist Dir am wichtigsten ;-)
      bg Chris :-)

  5. Felix

    Hi Chris,

    ich arbeite bei meinen Websites auch oft mit einer statischen Startseite / weiteren statischen Seiten und einem zusätzlichen Blogbereich. Allerdings kriege ich eins nie in den Griff:
    Ich möchte alle statischen Seiten folgendermaßen aufbauen
    domain.xy
    domain.xy/seite1
    domain.xy/statischeseitenkategorie1/seite4
    usw.
    aber dennoch meine Blog URL folgendermaßen gestalten:
    domain.xy/blog als Blogstartseite mit Artikeln etc.
    domain.xy/blog/artikelkategorie/artikelname1
    domain.xy/blog/tag/internet
    usw. Also soll alles was mit dem Blogbereich zu tun hat auch nur unter /blog erscheinen. Von widgets usw abgesehen. Mit den Einstellungen “allgemein” den Kategrien usw. erziele ich nicht das gewünschte Ergebnis.

    Hast du eine Idee? Das kann ja eigentlich nicht so komplex sein. Über deine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Danke und Gruß,
    Felix

    Antworten
    1. Chris Andersen

      @Felix
      lies Dir mal auf dieser Seite:
      http://www.myblogtrainer.de/wordpress-org-kategorien/ unter Artikel/Kategorien die Artikel durch, die sich auf das Verständnis von Kategorien beziehen. Ich habe das Gefühl, Du würfelst da einiges durcheinander. (Hoffe ich irre mich nicht)
      Wenn Du verstanden hast, was Kategorien sind und wie man sie benutzt, schau Dir die Menüs an unter Design/Menü im Dashboard.
      Genau in dieser Reihenfolge, denn es ist wichtig es von Grund auf zu verstehen.

      Wenn dann immer noch Fragen offen sind, frag gerne nochmal.
      bg Chris :-)

  6. Katharina

    DAS ging ja schnell! Danke, Chris :-). Dass die neuste Artikel in Sidebar zu sehen sind und wie das geht, das habe ich ja mittlerweile raus gefunden.
    Ich möchte aber, so wie das auf diese Seite ist (hier: Menüpunkt “Start”), dass man ein Menüpunkt mit immer den neusten Artikel verknüpft. Die anderen Menüpunkte sollten statisch bleiben.

    Antworten
    1. Chris

      Hallo Katharina,
      jetzt wird es klarer. Dieses Missverständnis ist im Wording von WordPress begründet.
      Unter Einstellungen kann man eine statische Startseite einstellen, indem man eine Seite erstellt und diese dann dort als statische Startseite im Dropdown-Menü auswählt.

      Du musst in Deinem Fall die Grundeinstellung garnicht verändern, denn das was Du meinst, ist die normale Grundeinstellung. Du musst nur die (Start-)Kategorie (unter Kategorien) nach Deinen Vorstellungen umbenennen. Dann sollte es funktionieren.

      Natürlich brauchst Du dann auch einen Artikel, dem Du der Start-Kategorie (in Deinem Fall “Aktuell”) unter Artikel/Bearbeiten bzw. Artikel/Erstellen zuordnest.
      bg Chris :-)

  7. Katharina

    Eine Neulingsfrage (man verzeihe mir die Dummheit): Wie muss ich in der Navigation die Verlinkung zu dem neusten Artikel gestalten?

    Also z.B. ich habe in der Navigation aktuell- unternehmen – impressum Buttons. Die Seiten Unternehmen und Impressum sind ja statisch, aber der Menüpunkt aktuell soll dynamisch bleiben/sein.

    Wenn ich dann die Seite auf “dynamisch” stelle, wird ja der neuste Artikel angezeigt, wenn ich aber Navi-Button “aktuell” klicke, dann führt er ins nichts, weil ich keine Seite “aktuell” habe …?

    Mir ist nicht klar wie das gemacht wird. Wer hilft mir auf die Sprünge?

    Antworten
    1. Chris

      Hallo Katharina,
      das machst Du nicht über die in diesem Artikel beschriebene Funktion.

      Unter Design/Widget nimmst Du das Widget “Letzte Kommentare” und ziehst es in die Sidebar. Dort kannst Du dann auch einstellen, wieviele der letzten Kommentare dargestellt werden sollen. (…und… jeder fängt ‘mal an… es gibt keine dumme Frage!)
      bg Chris :-)

  8. markenterrier

    Simpel, sinnvoll und sachdienlich erklärt. Dankeschön!

    Spannend wäre noch ein kurzer Abriss darüber, welche Vorteile und Möglichkeiten so eine statische Startseite mit sich bringt – im Sinne des Mehrwerts für Blogger und Leser (nicht technisch gesehen).

    Dynamische Grüße aus Mainz

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>