Was ist ein Gravatar und warum sollte ich sofort einen einrichten?

Was ist ein Gravatar? Viele WordPress User fragen, was das für ein seltsames Icon ist, das anstelle eines eigenen Bildes auf Websites erscheint. Genau das ist ein Gravatar. Hier wird erklärt, was der Gravatar genau ist und wie man ihn gleich für seine eigene Zwecke nutzen kann.

Um Dein eigenes Bild anstelle des Standard-Gravatars einzublenden, musst Du für alle Social Communities und WordPress-Websites nur einmal Dein Bild hochladen.

Die Vorgeschichte des Gravatar: Der Avatar

Bevor wir uns mit dem Gravatar beschäftigen, ist es gut zu wissen, was ein Avatar ist. Der Avatar ist eine statische oder dynamische, grafische Nutzerdarstellung. Der Avatar wird zur Identifikation einer Person im virtuellen Raum (Internet) genutzt. Die Kombination von Namen und Avatar führen dazu, dass man sich besser an eine virtuelle Person erinnern kann. Der Ursprung der Avatare findet sich in der Gamer-Szene im Internet, in welcher Internet-User durch auffällige Avatare wiedererkannt werden wollten. Mit dem Bloggen wurden die Avatare langsam erwachsen. Blogger legten sich auffällige Avatare zu oder machten einfach ein einprägsames Foto, welches sie als Avatar benutzten, denn bei der Vielfalt im Internet ist der Wiedererkennungswert wichtig. Das Problem war, dass man nun bei jedem Blog, jeder Social Community und jeder Website immer wieder sein Bild hochladen musste. Das ist ziemlich lästig und hier kommt der Gravatar ins Spiel.

Was ist ein Gravatar?

Was ist ein Gravatar?

Was ist ein Gravatar

Gravatar steht für Globally Recognized Avatar, also ein Avatar, der weltweit erkannt werden kann, weil man ihn nur einmal hochladen muss, er mit der einmal registrierten E-mail-Adresse verknüpft wird und jedesmal automatisch eingefügt wird, wenn man z.B. unter Angabe dieser registrierten E-mail-Adresse irgendwo im Internet einen Kommentar schreibt.

Den Avatar kann man jederzeit abändern und muss auch das nur einmal tun, um dieses Bild dann für alle Communities zu ändern. Darüberhinaus kann man nicht nur eine, sondern mehrere E-mail-Adressen mit einem Avatar verknüpfen und man kann diese E-mail-Adresse auch abändern. Insgesamt also eine sehr übersichtlich strukturierte kostenlose Dienstleistung.

Warum sollte ich einen Gravatar einrichten

Zuallererst spart es eine Menge Zeit, weil man seinen Avatar nur einmal hochladen muss. Dann gibt der Gravatar einen hohen Wiedererkennungswert, der dazu führt, dass man eher Antworten auf seine Beiträge bekommt und die Beiträge dadurch einen höheren Stellenwert bekommen. Man erkennt diese User als loyale User mit seriösem Anspruch, was auch dazu führt, dass die Websites dieser User öfter besucht werden, da man wissen möchte, wer hinter Namen und Avatar steckt.

Wie bekomme ich einen Gravatar?

Es ist einfach und gratis. Man muss nur auf die Website von Gravatar gehen, seine am meisten genutzte E-mail-Adresse eingeben und einen Avatar hochladen. Es kann ein Foto, ein Logo oder ein sonstiger Avatar sein.
Bei WordPress Themes und den meisten anderen Websites ist Gravatar mittlerweile Standard.
Hast Du Fragen oder Kommentare bzgl., was ein Gravatar ist? Schreibe einen Kommentar…

3 Gedanken zu „Was ist ein Gravatar und warum sollte ich sofort einen einrichten?

  1. Nick

    Das einrichten eines Gravatars ist wirklich ganz einfach und man kann auch mit einem Acc mehrere Mailadresse und Bildchen verwalten, so wie ich das letztens gesehen habe.

    Antworten
  2. Chris

    Vielen Dank für deinen Artikel. Habe Gravatars nicht als sinnvoll und nützlich angesehen, aber dein Artikel hat mir was anderes bewiesen… werde mir sofort eins anlegen :)) danke

    Antworten
  3. Gitta

    Toller Artikel. Ich muss mir auch noch so ein Bild einrichten. Such mir über die Feiertage mal ein schönes Bild von mir aus.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>