Top10 Quellen – Neue Blog-Artikel

Top10 Quellen für neue Blog-Artikel können Kommentare, Logfile-Analyse, Kundenanfragen, wissenschaftliche Abhandlungen, News, Zeitungen, Fachzeitschriften, Bücher, Gespräche, Träume und Wettbewerber-Seiten sein. Eigentlich können wir uns überall Anregungen für neue Blog-Artikel holen. Aber trotzdem fällt es uns manchmal schwer.

Die Top10 Quellen findest Du am Ende des Artikels. Bitte mach Deine Kreuzchen.
Danach kannst Du sehen, welche Quellen andere nutzen und diese Seite weiterhin als Checklist und ThinkTank nutzen. Bei Weiterleitung dieser Seite an Deine Freunde und Nutzung des Facebook-Like-Button wird diese Umfrage immer neue Quellen erschließen bzw. präsentieren.

Top10 Quellen – Neue Blog-Artikel: Struktur veringert Stress – Online/Offline

Top10 Quellen - Neue Blog-Artikel

Top10 Quellen - Neue Blog-Artikel

Wichtig bei der Suche nach neuen Ideen und Quellen ist eine gute Struktur. Deshalb teile ich die oben genannten Quellen in Online- und Offlinequellen ein. Natürlich habe ich schnelleren Zugang zu Online-Quellen als zu Offline-Quellen. Der Unterschied ist aber, dass Offline-Quellen viele Vorteile haben. Bei Offline-Quellen kann man auch sich auch erholen, selbst wenn ich schon nervös werde, wenn ich zulange Offline bin. Trotzdem treffe ich dort entspannende Komponenten wie: Keinen Bildschirm, Kommunikation mit nichtvirtuellen Menschen, Bücher und Fachzeitschriften. Das schafft Freizeit im Gehirn, welche mit auch Platz für Kreativität ermöglicht.

Meine Grundunterscheidung ist also Offline / Online, wobei die Offline-Welt oft mehr Struktur enthält als die Online-Welt. Menschen, die ein Buch oder einen Fachartikel schreiben, korrigieren und strukturieren einfach öfter. Sie denken einfach mehr beim Schreiben und die Worte fließen nicht, wie durch eine Gedankenübertragung, über Finger und Tastatur direkt ins Internet. Der Aufwand für Offline-Artikel ist größer und dadurch oft besser durchdacht. Was nun letztlich mehr Stress ist, wird individuell unterschiedlich empfunden.

Top10 Quellen – Neue Blog-Artikel: Andere Strukturmöglichkeiten

Sobald man sich der Unterscheidung Online/Offline bewusst ist, kann man eigentlich schon weiter unterteilen. Nun kann man Begriffspaare wie
– Neu/Alt
– Informativ/Oberflächlich
– SEO/Online-Marketing
unterscheiden, die uns bei der Einordnung von Ideen und Quellen für neue Blog-Artikel helfen. Wichtig ist nicht die Namen der Begriffspaare, sondern, dass wir solche Strukturen bilden. Sobald wir das nämlich tun, haben wir schon wieder zwei neue Überschriften für Artikel.

Diese neuen Begriffspaare finden sich natürlich sowohl in der Online- als auch in der Offline-Welt. Durch Bildung von Begriffspaaren können wir aus unserem bisherigen Content wesentlich mehr neue Ideen entwickeln, als wir vorher dachten. So werden selbst vermeintlich themenanzahlmäßig limitierte Nischen eine Quelle für neuen Content und eine neue Sichtweise auf ein Teilthema.

Ideen und Quellen – Neue Blog-Artikel: Bildung eines Rankings

Sobald man einen neuen Artikel schreibt, sollte man sich aufschreiben, wo die Idee für den Artikel herkam. Nach kurzer Zeit hat man ein gewisses Ranking von Quellen, die man öfter und weniger oft benutzt. Nun kann man dieses Ranking als Checklist bei der Eruierung neuer Themen nutzen und wird schnell feststellen, dass es mehr Ideen gibt, als man sofort abarbeiten kann.

Damit ist man dann auf einem neuen Level, denn nun kann man die Themen nach Informationsgehalt oder auch Erfolgswahrscheinlichkeit ordnen und sich einen Themenplan anlegen. Dieser Themenplan wirkt Wunder, denn User merken das zumindest unterbewusst und werden loyaler. Ein Themenplan sorgt also für Kundenbindung und Blog-Erfolg.

Top10 Quellen – Neue Blog-Artikel: Umfrage – Ranking – Checklist

In der folgenden Umfrage kannst Du maximal 5 Kreuzchen setzen.

Top10 Quellen für neue Blog-Artikel

View Results

Loading ... Loading ...

Bei der Nutzung der Quellen, sollten eigene Ideen immer die höchste Priorität haben.

2 Gedanken zu „Top10 Quellen – Neue Blog-Artikel

  1. Julien

    Bei mir ist es so.
    Die Ideen für die Seiten kommen durch Überlegungen und Gesprächen durch Gleichgesinnte und Freunde und Bekannte.
    Die Artikel stammen i.d.r. aus Onlinequellen wie Newsseiten oder Fachseiten zu bestimmten Umwelt-Naturthemen, i.d.r. werden bei Artikeln aktuelles z.B. Umweltschutz kritisch hinterfragt, Lösungsansätze erarbeitet u.s.w. bei den Seiten ist rein die Spiritualität gefragt, und die erschließt sich natürlich besser offline :) Ok muss zugeben meine Seite ist sehr speziell und sehr Themenbezogen und hat einen “roten Faden” kann man das so schreiben? Liebe Grüße,

    Antworten
  2. Mira

    Bei mir sind es nur einige der enannten Quellen, die mich zu neuen Blog-Artikeln inspirieren. Aber den Tipp mit dem Notieren, welche Quelle verantwortlich ist, finde ich gut und konklusiv. Das habe ich bisher nicht bedacht.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>