Themes für WordPress

Themes für WordPress gibt es viele. Konzentriert man sich bei der Auswahl auf TwentyTen und Atahualpa kommt man am schnellsten optimal zum Ergebnis. Diese beiden WordPress-Themes werden am meisten genutzt und haben somit auch jeweils die größte hilfreiche Community.

Themes für WordPress: TwentyTen

TwentyTen wurde direkt von wordpress.org erstellt und somit schon bei der Installation vorhanden. Man muss es also nicht zusätzlich installieren, was für Anfänger recht praktikabel ist. WordPress selbst sagt über sein Theme: Es ist stylish, leicht anpassbar und lesbar, was wahrscheinlich soviel heißen soll wie übersichtlich, denn es ist wirklich recht übersichtlich für WordPress-Anfänger. Das Theme ist einfach gehalten und die Funktionen sind nicht zu abgehoben für WordPress-Beginner.

TwentyTen unterstützt 6 Widget-Bereiche, davon zwei in der Sidebar also in der Spalte rechts und vier im Footer also am Fußende der Seite. Es bietet voreingestellte Grafiken, nämlich Thumbnails für Galerie-Artikel und einstellbare Header-Grafiken für Artikel und Seiten. Außerdem verfügt es über vorbereitete Print-Stylesheets, für das vereinfachte Drucken der Websites und einen visuellen Editor im Admin-Bereich. Ein besonderes Special ist ein optionaler Ein-Spalten-Modus, der sich für die Darstellung der Websites auf mobilen Geräten eignet.

Alles in allem ist es ein gutes Einsteiger-Theme für WordPress, aber auch geeignet für Profis, die einen schnörkellosen Auftritt, einer auch zukünftig schmalen und nicht so umfangreichen Website, schnell realisieren möchten.

Themes für WordPress: Atahualpa

Atahualpa wirbt mit 268 Optionen zur Individualisierung des eigenen Themes ohne die Browserfähigkeit zu überanstrengen. Es werden 4 Sidebars angeboten, ein festes oder variables Layout, was bedeutet, das sich das Layout der jeweiligen Browserfenstergröße anpasst. Es sind von vornherein Dropdown-Menüs für die Navigation eingearbeitet. SEO ist voreingestellt, man kann rotierende Header einstellen und verschiedene Styles importieren oder exportieren. Außerdem ist die Geschwindigkeit des WordPress-Themes verbessert.

Atahualpa ist damit für ambitionierte WordPress-Anfänger wie geschaffen. Man hat von vornherein viele Möglichkeiten und gleichzeitig eine seriöse Website. Auch in Richtung Social Communities ist man gut aufgestellt.

Beide Themes für WordPress, TwentyTen und Atahualpa, bieten eine breite Community, was im Ernstfall schnellen, kostenlosen Support verspricht.
In unserem WordPress-Kurs: Bloggen mit WordPress orientieren wir uns stets an den aktuellsten Themes für WordPress.

Themes für WordPress: Umfrage

In der folgenden Umfrage, soll jeder das Theme aussuchen, was ihm von den oben dargestellten Themes besser gefällt. Außerdem kann ein zusätzliches Theme mit seinen besonderen Vorteilen genannt werden.

Welches Theme für Wordpress würdest Du wählen?

View Results

Loading ... Loading ...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>