Tags – Schlagwörter – Warum wichtig bei WordPress?

Tags – Schlagwörter: Warum sind sie so wichtig für eine Website oder einen Blog mit WordPress? Zuletzt gab es hier sogar einen Kommentar, der von totaler Überflüssigkeit sprach. Das kann ich natürlich nicht so stehen lassen, denn die Wichtigkeit bzw. Relevanz der Schlagwörter ist aus Gründen der Suchmaschinenoptimierung (SEO), Verlinkung und nicht zuletzt wegen der besseren Übersichtlichkeit für den User der Website sehr hoch. Aber was sind die Voraussetzungen für gute Schlagwörter?

Tags - Schlagwörter - Warum wichtig bei WordPress?

Tags - Schlagwörter - Warum wichtig bei WordPress?


Tags – Schlagwörter – Warum wichtig bei WordPress? – Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Verlinkung

Jeder Suchmaschinenoptimierer kann bestätigen, dass die interne Verlinkung einer Website sehr wichtig ist. Natürlich wird auch oft auf die externe Verlinkung abgestellt die auch eine gewisse Wichtigkeit hat. Die interne Verlinkung kann man mit den eigenen Keywords allerdings am stärksten selbst beeinflussen. Dabei nimmt man optimalerweise die Keywords als Schlagwörter bzw. Tags, die für bestimmte Wortfamilien am meisten im Internet benutzt werden.

Dazu kann man sich bei der Verwendung an wissenschaftlichen Texten orientieren. In wissenschaftlichen Texten werden oft ein oder zwei Wörter in einem Absatz durch Fettdruck hervorgehoben. Diese Art von Fettdruck kann man mit der Verlinkung eines Schlagwortes bei WordPress vergleichen, denn Suchmaschinen erkennen fettgedruckte bzw. verlinkte Keywords als wichtige Bestandteile des Textes und priorisieren diese im Suchergebnis. Diese ein bis zwei Schlagwörter entsprechen also unseren WordPress-Tags und sollten beim Erstellen der Artikel im Feld Schlagworte hinzugefügt werden.

Tags – Schlagwörter – Warum wichtig bei WordPress? – Übersichtlichkeit

Nicht nur Google bzw. allen anderen Suchmaschinen gefallen unsere verlinkten Schlagwörter bzw. Tags. Auch die User sind es gewohnt nach Schlagwörtern zu suchen. Jeder Benutzer kennt Schlagwörter zu einem Thema bzw. fühlt sich durch bestimmte Schlagwörter angesprochen. Diesen Umstand kann der WordPress-Website-Betreiber für sich nutzen. Durch die Auswahl der richtigen Keywords als Schlagwörter bzw. Tags hofieren wir also unsere User.

Aber nicht nur das, wir können auch die Suchfunktionalität der Website verbessern. Bei kleinen Websites z.B. gibt es über die normale Suchfunktion oft ein Nullergebnis bei der Suche mit der integrierten Suchfunktion von WordPress, weil es noch nicht soviel Content auf der Seite gibt. Statt der Suchfunktion sollte man z.B. eine TagCloud also eine Schlagwortwolke benutzen. Dort findet der User all das, was er auf der Website finden kann und das Suchergebnis ist positiver als mit der herkömmlichen Suchfunktion.
Auch bei großen Websites ist die TagCloud eine Hilfe bei der Suche nach bestimmten Inhalten. Darüber hinaus zeigt sie auf den ersten Blick, worauf sich die Website inhaltlich konzentriert.

Tags – Schlagwörter – Warum wichtig bei WordPress? – Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für gute Schlagwörter sind, dass man die richtigen Keywords als Schlagwörter wählt und das man sie schon beim Schreiben des Artikels richtig einpflegt.
Die richtigen Keywords sind die Wörter, die vom User am häufigsten gesucht werden bzw. unter denen der User das versteht, was man ausdrücken möchte. Kreativität bzw. die Erfindung neuer Wörter sind hier zu vernachlässigen. Es sei denn die Website ist in ihrem Bereich absolut marktführend und Trendsetter. Dann kann man durch neue Keywords sogar Kundenbindung betreiben.
Das richtige Einpflegen der Schlagwörter geschieht sowohl im Text als auch unter Schlagworte hinzufügen, wo man die Schlagwörter kommagetrennt eingibt. Dabei ist wichtig darauf zu achten, dass man nicht unter demselben Schlagwort schon eine Kategorie angelegt hat, denn das würde den User nur verwirren. Eine Abgrenzung zwischen Kategorie-Keywords und Schlagwort-Keywords ist also wichtig.

Wie hast Du Deine Tags bzw. Schlagwörter bei WordPress organisiert? Schreibe einen Kommentar…

3 Gedanken zu „Tags – Schlagwörter – Warum wichtig bei WordPress?

  1. Hanspeter

    Habe den Aspekt der Schlagwörter sehr vernachlässigt. Wenn ich jetzt allerdings den Artikel lese. macht für mich das Ganze wieder Sinn. Auch das Kategorien höher bewertet werden lese ich zum erstenmal.

    Danke für die Infos. Ich werde hier öfters vorbeischauen.

    Antworten
  2. Boris Schäfer

    Gefällt mir der Artikel. Ich hätte aber noch 2 Fragen bzw Anmerkungen.

    Ist es nicht so, dass Tags ohne direkten Bezug bzw ohne Verwendung im eigen Artikel eher missachtet und vielleicht sogar abgestraft werden? Nutze ich also Tags, die im eigentlichen Text dann überhaupt nicht vorkommen, ist es doch eher von Nachteil für mich – oder sehe ich das falsch?

    Schreibe ich z.B. einen Artikel über McDonalds, nutze ich das Wort mehrmals und dann natürlich auch als Tag (vorausgesetzt ich habe keine Kategorie mit diesem Namen. Nun wird sich manch findiger Schreiber denken – och, geht ja auch um FastFood als solches, also pack ich noch Burger King und Subways mit dazu in den Tags. Dürfte dann ja doch eigentlich der falsche Weg sein.

    Gleiches gilt dann wohl auch für das, was ich oben in Klammern bereits schrieb. Tags, die schon als Kategorien bestehen, sollten demnach doch auch überflüssig oder sogar kontraproduktiv sein, oder?

    Danke und Liebe Grüße
    Boris

    Antworten
    1. Chris Andersen

      @Boris
      vielen Dank für das Mitdenken. :-)
      Das, was Du beschreibst fällt unter das Stichwort Wortfamilie. Beispielsweise erkennt Google eine Wortfamilie, weil viele Website-Betreiber ähnliche Worte zusammen in einem Text benutzen. Beispielsweise können also direkt konkurrierende Marken bzw. deren Umschreibungen bzw. negative Beschreibungs-Keywords zu einer Wortfamilie gehören (McDonalds, Burger King, Fastfood), werden also auch nicht abgestraft.

      Bei Tags und Kategorien ist es so, dass Google die Kategorien höher einstuft, und zwar aus der Logik heraus, dass ein Tag zu einer Kategorie wachsen kann.
      Google straft das m.E. höchstens über die Keyword-Density ab, wobei man da nicht wirklich von Abstrafung reden kann, denn man wird dadurch ja nicht aus dem Ranking genommen.

      Abgestraft wird man hier ggf. eher durch den User, der durch die Doppelnennung eines Keywords in Kategorie und Tag, verwirrt wird.

      Also sollte man hier die Wachstums-Entwicklung vom Schlagwort zur Kategorie beherzigen… siehe hier:
      http://www.myblogtrainer.de/blogentwicklung-vom-schlagwort-zur-kategorie/
      BG Chris :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>