Share-Bookmark-E-mail-Button

Facebook, Twitter, Bookmarks, E-mail, verschiedenste Newsreader und viele mehr sind in diesem Button-Plugin vereint. User-Bindung bzw. die Benutzer langfristig zu behalten und wiederkehren zu lassen, ist der Zweck und das Ziel vom Plugin AddtoAny. Auf Klick wird die gerade gelesene Seite den eigenen Bookmarks, meinem Newsreader oder auch Facebook hinzugefügt. Es sind alle Dienste in einem Button enthalten.

Share-Bookmark-E-mail-Button: Installation

Keine große Sache… die Installation funktioniert wie immer bei WordPress:
Plugins/Installieren/Suchen: Addtoany
…und das erste angezeigte Plugin ist es auch schon. Dann noch auf “Installieren” klicken und schon ist das Plugin integriert.

Share-Bookmark-E-mail-Button: Feineinstellungen

Unter Einstellungen/Share/Save Buttons kann man nun die Feineinstellungen vornehmen. Man kann die Darstellung des Buttons auswählen und unter “Additional Options” sogar die Reihenfolge der verschiedenen Dienste bestimmen. Wichtig sind die Checkboxes unter Placement, damit der Button auch im Blog erscheint.

Share-Bookmark-E-mail-Button: User-Nutzung

Der User braucht nur auf den Button zu klicken und bekommt alle möglichen Dienste zur Auswahl angezeigt. Dort kann er sich dann seinen persönlichen Lieblingsdienst aussuchen und schon ist die gesehene Seite zur Wiederkehr gesichert. Der User muss also nicht erst in seine Google-Bookmarks oder in sein Facebook-Profil wechseln, um die Seite zu sichern. Durch den Button erspart man dem User einige Klicks und er verlässt nicht die Seiten, auf denen er sich gerade aufhält.

Letztlich gibt es bei WordPress sehr viele Dienste dieser Art. AddtoAny ist allerdings das am stärksten frequentierteste Tool und der Button funktioniert sehr gut für die Funktionen Share, Bookmark, E-mail, Facebook, Twitter, Xing, StudiVZ und viele mehr.

Ein Gedanke zu „Share-Bookmark-E-mail-Button

  1. Julien

    Wegen dem Aspekt des Datenschutzes habe ich die Social Networkbuttons wieder entfernt.

    Da mir Datenschutz der User wichtiger ist, da alleinig der Button auch ohne Klick, schon Daten übertragen könnte.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>