RSS Feed – RSS Reader: Was ist das?

RSS Feed – RSS Reader: Was ist das? Fast jede Website hat neben Facebook und Twitter diesen RSS Button. Was bringt er dem User und was bewirkt er für den Website-Betreiber? Welche Funktion hat er in einem Artikel und welche übergreifend für eine ganze Website? Was bedeutet RSS für Online-Marketing? Es muss ja einen guten Grund geben, warum man den Button überall sieht.

RSS Feed – RSS Reader: Übersetzung

RSS Feed - RSS Reader: Was ist das?

RSS Button

RSS ist die Abkürzung für Really Simple Syndication, also laut LEO übersetzt: “Wirklich einfache überregionale Verbreitung”. Gleichzeitig birgt das Wort Syndication auch noch Übersetzungen wie: Syndikat also eine Gruppierung von Personen oder Unternehmen und Syndizierung, also die Bildung eines Syndikats. Also ist RSS ein genialer Name, der das Ziel dieser Funktion ziemlich genau beschreibt. Wie aber funktioniert diese Zielerreichung?

 

RSS Feed – RSS Reader: Was ist das?

Nach der direkten Übersetzung von RSS, will man natürlich wissen woraus RSS besteht. Der meist orange RSS Button
gibt dem User die Möglichkeit die Inhalte der dazugehörigen Website als puren Text, ohne Grafik lesen zu können. Dazu braucht er eine Oberfläche, mit der er diese Nachrichten lesen kann: Den RSS Reader.

Der RSS Reader kann direkt im Browser integriert sein, als spezielle Bookmark-Funktion oder Add-On. Man kann das E-mail-Programm seiner Wahl dafür benutzen. Darüber hinaus gibt es RSS Reader natürlich noch als Freeware oder sonstige Software. Man sieht an der Vielzahl der angebotenen Möglichkeiten schon, dass der Bedarf besteht und sich Programmierer alle Mühe geben Tools zur Verfügung zu stellen. Im einfachsten Fall nutzt man also die schon bekannte Funktion der Bookmarks oder das schon gewohnte E-mail-Programm.

Der User kann sich seine eigenen personalisierten Nachrichten zusammenstellen und wird nicht, wie in einem unpersonalisiertem Medienangebot mit zeitstehlenden Nachrichten belästigt. Jedesmal, wenn eine Website aktualisiert wird, bekommt der Benutzer eine Aktualisierung seiner individuellen Nachrichten. RSS User sind also an Qualität und Individualität von Nachrichten interessiert.

Dabei können diese Nachrichten aus Veränderungen von Websites, von Artikeln und Kommentaren bestehen. Egal, was neu geschrieben, aktualisiert oder verändert wird, kann abonniert bzw. mitverfolgt werden. Dabei handelt es sich in jedem Fall um ein kostenloses Abonnement, welches man durch Löschen jederzeit abbestellen kann.

RSS Feed – RSS Reader: In Website, Artikel und Kommentar

Top10 RSS Reader

Top10 RSS Reader

Zuerst muss man sich entscheiden, welchen RSS Reader man benutzt, damit man eine zentrale Stelle für seine individuellen News hat. Die Top10 plattformübergreifenden, kostenlosen und meist genutzten RSS Reader findet man hier…

Dann sollte man sich darüber im Klaren sein, welche Art von News man sich zusammenstellt, denn man kann eine gesamte Website, einen einzelnen Artikel und damit auch die Kommentare abonnieren. Gerade wenn man sich gern an Diskussionen beteiligt, Fragen hat oder einfach kommentiert, sieht man dann genau und ohne Umschweife in seinen Nachrichten, wer sich wie und wann dazu geäußert oder auch geantwortet hat. Sobald die Nachricht online geht, hat man sie auch schon in seinen persönlichen News.

Der RSS Button für die übergreifende Website steht meistens irgendwo zentral auf einer Website (bei mir zentral am rechten Rand). Die RSS Buttons für Artikel und Kommentare sind manchmal in einem zusammengefasst, da es sich bei einem Kommentar gleichzeitig um eine Veränderung eines Artikels handelt (bei mir unter jedem Artikel). Außerdem kann man durch Angabe seiner E-mail-Adresse Nachrichten abonnieren (bei mir zu finden unter: MYBLOGTRAINER News als E-mail – in der rechten Spalte). Man kann sich also entscheiden, was genau man auf einer Website verfolgt oder ob man wirklich alle neuen Artikel einer Website verfolgen möchte.

RSS Feed – RSS Reader: Bedeutung für das Online Marketing

RSS im Online-Marketing

RSS im Online-Marketing

Neben Facebook und Twitter nutzen viele Website-Betreiber RSS Feeds, um Benutzer auf freiwilliger und kostenloser Art zu binden. Der User kann sich also wie oben beschrieben seine eigenen News zusammenstellen. Man gibt dem User also einen Mehrwert und freut sich , dass er dadurch immer wieder kommt. RSS ist also ein Loyalty-Tool bzw. Bindungsinstrument mit erheblichen Zusatznutzen für den User.

Gleichzeitig kann man natürlich nachvollziehen, was genau die User interessiert und so seine Kundenorientierung durch das Schreiben entsprechender Inhalte optimieren. Das erhöht die Unabhängigkeit von anderen Traffic-Quellen wie Suchmaschinen (Google usw. ) und Social Communities (Facebook, Twitter usw.) Außerdem verbessert RSS ziemlich direkt die Bounce-Rate, also verringert die Anzahl der User (eine gute Verlinkung der Webite vorausgesetzt), die schon nach einem Aufruf der Website wieder verschwinden.

RSS User sind also themenspezifisch hoch interessierte Benutzer. Genau das, was Werbepartner lieben. Man kann also seine Website auch besser vermarkten, wenn man die entsprechenden User für seine RSS Feeds interessiert und dadurch bindet.
Welche Online Marketing Verbindungen siehst Du und warum nutzt Du RSS Feeds bzw. RSS Reader? Schreibe einen Kommentar… und abonnier Dir die Seite via RSS, um die Antwort nicht zu verpassen.

2 Gedanken zu „RSS Feed – RSS Reader: Was ist das?

  1. Micha

    Danke für den ausfühlichen Artikel! Hatte mich schon immer gefragt, was dieser orangene RSS Button soll und nun bin ich schlauer. Ich denke jedoch, dass viele Leute, so wie ich nicht wissen, was sich dahinter genau verbirgt. Wenn die Zielgruppe nicht Internetaffin ist, macht der Reader warscheinlich wenig Sinn.

    Antworten
    1. Chris Andersen

      @Micha
      Manchmal kann man auch selbst Trends setzen. Da der Bindungseffekt bei RSS extrem hoch ist, ist es sinnvoll RSS auf seiner eigenen Website zu erklären… ggf. mit Link auf diesen Artikel ;-). Das macht am wenigsten Arbeit.
      bg Chris :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>