Permalinks

Permalinks sind sprechende Links bzw. URLs oder Internetadressen, die das Ranking in den Suchmaschinen verbessern. Dabei wird z.B. der Titel eines Artikels automatisch hinter dem Domain-Namen angefügt. Welche Einstellungen optimalerweise vorgenommen werden und welche weiteren Einstellungsmöglichkeiten es gibt, um dem User weitere Informationsmöglichkeiten zu geben oder z.B. in Google-News aufgenommen zu werden, wird im Folgenden erklärt.

Ein Suchmaschinenergebnis könnte so aussehen:

Permalinks

Permalinks

Permalinks – Optimale Einstellungen

Schreibt man regelmäßig neue Artikel oder hat man eine feststehende Struktur bzw. Darstellung seiner Produkte und Dienstleistungen, bietet sich an den Titel der Seite bzw. des Artikels in den Adressnamen zu übernehmen. Der dargestellte Link sieht beispielsweise für diese Seite dann so aus:

http://www.myblogtrainer.de/permalinks

Dafür muss man die folgenden Einstellungen vornehmen:
– Dashboard/Einstellungen/Permalinks/Mögliche Einstellungen
– Individuelle Struktur: /%postname%/
– Änderungen Speichern
Dabei vergiss bitte nicht die Schrägstriche und Prozentzeichen.

Permalinks – Google-News Einstellungen

Produziert man auf seinen Internet-Seiten News, die für Google-News interessant sein könnten, sollte man sich nach den Vorgaben von Google für Verleger richten. Google selbst sagt in seiner News-Verleger-Hilfe:
– Jeder Artikel braucht eine eindeutige URL.
– Eine URL muss dauerhaft sein und darf nicht wiederverwendet werden.
– Jede URL eines Artikels muss eine eindeutige Zahl enthalten, die mindestens dreistellig ist.
Eine URL würde demzufolge so aussehen:

http://www.myblogtrainer.de/permalinks/123

Dafür muss man die folgenden Einstellungen vornehmen:
– Dashboard/Einstellungen/Permalinks/Mögliche Einstellungen
– Individuelle Struktur: /%postname%/%post_id%/
– Änderungen Speichern
Dabei vergiss bitte nicht die Schrägstriche und Prozentzeichen.

Permalinks – Weitere Einstellungsmöglichkeiten

– /%year%/
– /%monthnum%/
– /%day%/
– /%hour%/
– /%minute%/
– /%second%/
– /%post_id%/
– /%category%/
– /%tag%/
– /%author%/
Solange es einem um Traffic geht, sollte man die rein artikelorientierte Variante oder die News-Variante bevorzugen. Geht es einem nur um Übersicht, kann man sich auch andere Kombinationen zusammenstellen, wobei man nie vergessen sollte, dass jede zusätzliche Option für WordPress mehr Arbeit bedeutet und somit den Aufruf der Seite ein wenig verlangsamt.

Das Wort Permalinks kommt von permanent und das bedeutet es auch. Man sollte sich einmal für einen Permalink entscheiden und möglichst dabei bleiben, um mit seinen Permalinks auch ein permanent gutes Ranking bei den Suchmaschinen zu erreichen.

Ein Gedanke zu „Permalinks

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>