Passwortgeschützte Artikel schreiben mit WordPress

Will man mit WordPress passwortgeschützte Artikel schreiben, braucht man dafür noch nicht einmal ein Plugin. Ein Klick und die Vergabe eines Passwortes reichen und nur spezielle User können den Artikel noch lesen.

Passwortgeschützte Artikel schreiben mit WordPress: Vorbereitung

Passwortgeschützt Artikel schreiben mit WordPressNatürlich muss man erst einmal einen Artikel schreiben. Allerdings sollte man bevor man ihn veröffentlicht bzw. publiziert kurz warten, denn genau dann müssen die Einstellungen für den passwortgeschützten Artikel getroffen werden. Hat man den Artikel schon publiziert, kann man ihn auch im Nachhinein noch mit einem Passwort schützen.
Die Vorgehensweise vor und nach dem Publizieren ist dieselbe.

Passwortgeschützte Artikel schreiben mit WordPress: Passwortschutz

Ist der Artikel fertig, kann es losgehen. Auf der Seite Artikel/Erstellen befindet sich auf der rechten Seite ein Kasten mit dem Namen Publizieren. Dort klicken wir “Passwortgeschützt an und geben ein Passwort ein. Dann klickt man nur noch auf ok und kann den Artikel “Publizieren”. Dabei wird der Artikel natürlich nur passwortgeschützt publiziert.

Man kann diese Funktion auch nutzen, um anderen einen Artikel vor der Veröffentlichung zu zeigen. So braucht man der Person oder dem Personenkreis kein extra Benutzerprofil einzurichten.

In unserem WordPress-Kurs: Bloggen mit WordPress zeigen wir neben anderen Möglichkeiten des nichtöffentlichen Schreibens genau, wie man mit WordPress passwortgeschützte Artikel schreiben kann.

11 Gedanken zu „Passwortgeschützte Artikel schreiben mit WordPress

  1. hgwonline

    hallo, gibt es eine möglichkeit artikel zu posten die NUR redakteure sehen können? das muss ja nicht passwortgeschützt sein, aber halt EINGELOGGT USER geschützt?!

    oder gibt es ein plugin mit dem man seiten (wenn auch nur im dashboard) erstellen kann die nur redakteure sehen können? ich will sowas wie eine kleine anleitung reinsetzten wie meine redakteure zu arbeiten haben, aber ich will eigentlich nicht das man den artikel im blog finden kann auch wenn er dann passwortgeschützt wäre. und ein forum will ich dafür eigentlich nicht aufbauen müssen.

    würde mich freuen wenn mir einer weiterhelfen kann.

    Antworten
    1. Chris Andersen

      @Davis ;-)
      Ja. Eine Möglichkeit ist über
      Artikel erstellen/Publizieren/Privat
      einen privaten Artikel zu erstellen, den Du dann über ein Rechte-Plugin widerum nur Deinen Redakteuren freigibst.
      bg Chris :-)

    2. hgwonline

      hallo chris, sorry für den doppel post…

      ich sehe gerade mit einem 2. account das ein redakteur anscheinend den artikel auch ohne plug-in sehen kann, ist das richtig so oder liegt das daran das ich das vom gleichem rechner aus mache?!

      als normaler user sieht man den beitrag nicht, somit hätte ich ja genau das was ich gesucht und gewollt habe…

    3. Chris Andersen

      @Davis
      Rolescoper und User Role Editor sollten das können.
      …und… ja ist mir auch schon einmal aufgefallen.

      Wenn es sich also erledigt hat… gut. Wenn nicht versuch mal die o.g. Plugins zur Verwaltung der Benutzer-Rollen und der Rechteverteilung.

      Ansonsten… einfach passwortgeschützte Artikel schreiben ;-)
      bg Chris :-)

  2. Stephan

    Immer wenn ich Bier trinke nerven mich 20 Fruchtfliegen?

    Nee im Ernst ich denke es hat sich quasi erledigt. Ich kann mit Firefox den Passwortschutz nicht weiter checken wenn ich mal einmal ein geloggt bin…

    Das soll ein Cache Problem bei Worpress sein und man soll es mit dem Plugin kompensieren können:
    http://playground.ebiene.de/2652/cachify-wordpress-cache/

    Das geb ich aber ungefiltert weiter weil habs noch nicht ausprobiert…

    Fruchtfliegengrüße…

    Ps.
    Coole Seite die Du da hast, wenn auch etwas unübersichtlich. (Meine Meinung ;-))

    Antworten
  3. Tomasz Petersohn

    hi,

    nur ist dieser passwortschutz bescheiden, denn loggt man sich einmal ein, dann ist diese seite für jeden sichtbar, der danach am selben rechner arbeitet … es wird nicht mehr nach dem passwort gefragt :-(

    tomasz petersohn

    Antworten
    1. Chris

      Ich gebe Dir Recht. Das ist eine Sicherheitslücke bei WordPress. Das bedeutet also entweder, dass man sich richtig abmeldet bzw. den Computer ausschaltet, wenn man fertig ist, oder man achtet genau darauf, was man veröffentlicht. Ggf. sollte man die Inhalte wieder vom Netz nehmen, wenn sie keiner sehen soll.

      Die WordPress-Installation und Inhalte an sich sind allerdings durch diese “halbe” Sicherheitslücke in keiner Weise beeinträchtigt. Das beruhigt… hoffentlich.
      bg Chris :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>