Opt-in – Double Opt-in – Was ist das?

Opt-in – Double Opt-in – Was ist das? Im Zusammenhang mit E-mail- und Newsletter-Marketing gibt es im Internet ein Verfahren zur Gewinnung von E-mail-Adressen bzw. zur Kunden- und User-Bindung, welches mittlerweile als fast rechtssicher gilt. Dieser mittlerweile anerkannte Registrierungsablauf wird auf vielen Websites bewusst oder unbewusst genutzt, um kostenlos Seiten, Newsletter oder E-mails abonnieren zu lassen.

Opt-in – Double Opt-in – Was ist das? – Begriffe

Opt-in - Double Opt-in - Was ist das?

Opt-in - Double Opt-in - Was ist das?

Closed Loop Opt-in, Double Opt-in, Opt-in, Single Opt-in, Confirmed Opt-in… alles Begriffe, die im E-mail bzw. Permission Marketing für E-mail, Telefon oder SMS gebräuchlich, und garnicht so kompliziert sind. Prinzipiell geht es darum die Erlaubnis (=Permission) zu bekommen E-mails, Newsletter oder SMS im Online- oder Mobile-Marketing (=Telefon-Marketing) zu verschicken.

Dabei kann man sich auf die Begriffsdefinitionen Opt-in (=Single Opt-in) und Double Opt-in beschränken. Alle weiteren Begriffe wirken sogar teilweise unseriös. Opt-in bedeutet dabei, das sich der Benutzer bei einem Dienst oder einer Internetseite mit seiner E-mail-Adresse oder Telefonnummer (SMS) registriert und damit etwas kostenlos abonniert. Dahingegen bedeutet Double Opt-in, dass der Benutzer nach dem Opt-in eine E-mail oder SMS zugeschickt bekommt, die er nochmals bestätigen muss.

Opt-in – Double Opt-in – Was ist das? – Verfahren

Durch dieses Verfahren des Double Opt-in, welches wegen der Rückmeldung auch Closed Loop Opt-in genannt wird, wird verhindert, dass Fremde (Spammer) mich fälschlicherweise irgendwo registrieren, um mir somit unerwünschte Werbung zukommen zu lassen. Einige unseriöse E-mail-Anbieter hatten sich nämlich darauf spezialisiert, einfache Opt-in Adressen durch Crawler im Internet automatisch oder durch Gewinnspiele sowohl offline als auch online, einzusammeln, und an Werbetreibende Firmen zu verkaufen, ohne dass der Adresseigentümer sein Einverständnis zum Erhalt von Werbung gegeben hatte.

In diesem Zusammenhang gab es auch den Begriff Confirmed Opt-in, der auch soviel bedeuten sollte wie Double Opt-in. Wichtig bei all diesen Begriffen ist, dass es prinzipiell nur zwei Möglichkeiten in diesem Prozess gibt:
1. Eine Registrierung bzw. ein kostenloses Abonnement als einfaches angeben seiner E-mail Adresse, um etwas zu erhalten. (Single Opt-in)
2. Das Angeben dieser E-mail Adresse und die Bestätigung auf ein daraufhin automatisch zugesandtes E-mail, dass man wirklich selbst diese Registrierung vorgenommen hat. (Double Opt-in)

Arbeitet man nun mit E-mail Marketing Dienstleistern zusammen, sollte man diesen dreistufigen Prozess (Registrieren-Antwortmail-Bestätigung der Antwortmail) vertraglich vereinbaren, um sich rechtlich weitmöglichst abzusichern. Seriös ist es, wenn es in diesem Prozess keine vorangehakten Checkboxes gibt.

Opt-in – Double Opt-in – Was ist das? – Rechtslage

Im Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb (GUW § 7 Abs. 2 Nr. 2-3) steht, dass eine unzumutbare Belästigung vorliegt, wenn keine ausdrückliche Einwilligung des Adressaten vorliegt.
Das Double Opt-in Verfahren versucht diesen Umstand im Sinne des Verbrauchers abzudecken und hat darüber hinaus noch den Vorteil, dass man den doppelten Traffic auf seiner Website initiiert ;-).
Beim Double Opt-in Verfahren hat der User die Möglichkeit durch Ignorierung der ersten Feedback Mail das Registrierungsverfahren zu unterbrechen und dem Werbetreibenden damit nicht die Möglichkeit zu bieten einem weiterhin seriös Werbung oder Informationen zuzuschicken.

Natürlich gibt es im Online Marketing immer wieder neue Begriffe neben Opt-in und Double Opt-in. Letztlich kommt es aber auf den soeben beschriebenen Prozess an. Wenn Euch irgendwo neue Begriffe unterkommen, lasst es mich wissen und schreibt einen Kommentar…

5 Gedanken zu „Opt-in – Double Opt-in – Was ist das?

  1. Sandra

    Dieses Opt-In / Double-Opt-Out zieht mittlerweile in anderer Form auch in die Wirtschaft ein – mittlerweile sammeln große Firmen die Adressen von vermeintlichen Interessenten mit dem Hinweis auf Opt-In und Firmen gehen ihre derzeitige Datenbank durch und versenden auch diese Opt-In bestätigungen. Somit bekommt der Kunde bzw. Interessent in Zukunft nur noch Werbung die er auch wissentlich wollte.

    Antworten
  2. Dominik

    Die “Double Opt-in” Funktion finde ich super und wichtig! Ich habe vor kurzem über Kommentarbenachrichtigung geschrieben und das passende Plugin dazu vorgestellt. Aich diese hat diese Funktion an Board. So kann/muss der Abonnent nochmal bestätigen das er die zukünftigen Kommentare wirklich zugeschickt bekommen möchte.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>