Online Marketing Management Prozess 1 – Einflussfaktoren

Online Marketing Management Prozess – Die Einflussfaktoren müssen genau analysiert werden. Sie haben später z.B. Auswirkungen auf Keywords, Suchmaschinenoptimierung, Zielgruppenauswahl, Targeting bzw. eine erfolgreiche Marketing-Kampagne und somit auf den Gesamterfolg der Website. Aber welche Einflussfaktoren sind individuell die wichtigsten? Wie legt man ein individuelles Ranking an?

Eine übergeordnete Gliederung zum Online Marketing Management Prozess ist hier zu finden…

Online Marketing Management Prozess – Einflussfaktoren: Gesellschaft

Online Marketing Management Prozess - Einflussfaktoren

Online Marketing Management Prozess - Einflussfaktoren

Gesellschaftliche Umweltfaktoren sind:
– Demografie (Alter, Geschlecht, Familienstand)
– Lebensvorstellungen
– Soziales Verhalten
– Kontaktinteresse
– Netzwerke
– Schulbildung
– Beruf / Arbeitslosigkeit
– Zufriedenheit

Aus den gesellschaftlichen Umweltfaktoren kann man schon ersehen, dass es sehr stark auf eine spätere Zielgruppenauswahl hinausläuft.

Online Marketing Management Prozess – Einflussfaktoren: Kultur

Kulturelle Umweltfaktoren sind essentiell für das Betreiben einer Website. In bestimmten Zielgruppen macht es durchaus Sinn eine Mehrsprachige Website zu betreiben. Z.B. wird englisch und türkisch in Deutschland immer wichtiger, da es eine starke Zuwanderung aus vielen verschiedenen Ländern gibt. In Ländern wie der Schweiz sind solche Gedanken traditionell noch wichtiger aufgrund der Einteilung in deutsche, französische und rätoromanische Schweiz. Natürlich gibt es später auch kulturelle Auswirkungen auf Produktdifferenzierung und Standardisierung von Produkten und Dienstleistungen.
– Sprache (Top Level Domain, Keywords, Mehrsprachigkeit)
– Bevölkerungsgruppen (Majoritäten, Minoritäten, Ausländeranteil)
– Traditionelle Wertesysteme und Normen (Seriosität, Ehrlichkeit, Glaube)
– Lokale Projekte und Netzwerke
– Differenzierung und Standardisierung

Online Marketing Management Prozess – Einflussfaktoren: Staat

Die staatlichen Umweltfaktoren können auch essentiellen Einfluss auf eine Website bzw. das Online Marketing haben. Monopolisierung bedeutet starke Einschränkungen in bestimmten Bereichen. Steuern können je nach Höhe in verschiedenen Bereichen Vor- oder Nachteile bedeuten. Besonders technologische Einflussfaktoren haben beispielsweise in Form von Internetbandbreiten oder Computer- und Handyausstattung starke Auswirkungen auf Darstellung und Design von Websites und Internet-Werbung.
Im allgemeinen gibt es folgende Punkte:
– Monopolisierung
– Deregulierung
– Preiserhöhung
– Steuern (Mwst) (Hotelbranche)(Umweltsteuer)
– Subventionen und Förderprogramme
– Technologische Voraussetzungen

Online Marketing Management Prozess – Einflussfaktoren: Recht

Impressumspflicht, verbotene Werbung, Preisbindung im Buchhandel, Verbot von Preisbindung in anderen Branchen usw. Verschiedene Rechtsgebiete werden dabei tangiert:
– Zivilrecht (Vertragsschluss und Gewährleistung)
– Urheberrecht (Kopien)
– Wettbewerbsrecht (Werbung)
– Strafrecht (Pornografie, Volksverhetzung)
– Namens- und Markenrecht (Domains)
– Datenschutzrecht (Datenspeicherung, Informationspflichten)
– Internationales Privatrecht (Grenzüberschreitende Verträge)
– Internationales Zivilverfahrensrecht (Zuständigkeiten der Gerichte)
– Medienrecht (Jugendschutz)
– Telekommunikationsrecht (Abrechnung von Dienstleistungen)
– Rundfunkrecht (Gebühren für Computer, Handy, Smart-Phones)

Online Marketing Management Prozess – Einflussfaktoren: Politik

Politische Umweltfaktoren haben manchmal essentielle Auswirkungen auf das Online Marketing. Ein Parteienwechsel in der Führung eines Landes kann Auswirkungen auf Recht und Gesetz haben und somit über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Wenn beispielsweise die türkische Regierung sagt, die Youtube-Verbindung wird landesweit gekappt oder die chinesische Regierung sagt Google wird zeitweise gesperrt, muss man sich im Marketing auf die erlaubten Kanäle konzentrieren.

Online Marketing Management Prozess – Einflussfaktoren: Wirtschaft

Wirtschaftliche Umweltfaktoren wie z.B. die Einkommenshöhe der Zielgruppe sind natürlich wichtig für eine spätere Planung der Preispolitik. Ist eine Marktwirtschaft überhaupt in der Lage die entsprechenden Preise für meine Produkte oder Dienstleistungen zu zahlen? Ist das Einkommen hoch genug, um sich das entsprechende Equipment, die Ausstattung für den Empfang der Internet-Werbung leisten zu können. Wenn man beispielsweise eine Applikation für das iPhone entwickelt, sollte man sich vorher darüber klar sein, ob die Zielgruppe die entsprechenden Endgeräte besitzt oder sich überhaupt leisten kann.

Online Marketing Management Prozess – Einflussfaktoren: Umwelt

Hier geht es in erster Linie um kurzfristige und langfristige Einflussfaktoren der Umwelt. Wetter oder Klimaänderungen haben Auswirkungen auf das Angebot von Produkten und Dienstleistungen. So kann man es sich in manchen Branchen sparen in einem zu warmen Sommer eine Online-Marketing-Kampagne zu starten. Ist es bspw. zu heiß, trinken Menschen nur noch Wasser und Erfrischungsgetränke, kein Bier.

Online Marketing Management Prozess – Einflussfaktoren: Angebot und Nachfrage

Angebot und Nachfrage bestimmen direkt das Kaufverhalten der User. Nur Produkte, die auch dargestellt und verfügbar sind, können auch zu Umsatz führen. Ein breites Angebot bedeutet aber im Rückschluss nicht zwangsläufig Erfolg. Die User brauchen auch das Bedürfnis bestimmte Produkte zu kaufen. Dieses Bedürfnis kann man durch Werbung erwecken.

Online Marketing Management Prozess – Einflussfaktoren: Wettbewerb

Die Nachfrage findet auch nur statt, wenn man ein wettbewerbsfähiges Portfolio hat. D.h. man muss den Wettbewerb analysieren und seine Schlüsse daraus ziehen.

Online Marketing Management Prozess – Einflussfaktoren: Verteilung

Die Verteilung von Produkten und Dienstleistungen unterteilt sich in Bereiche wie:
– Logistik
– Aquisitionsmethode und Absatzwege (z.B. Supermärkte)
– Vertriebspersonal
– Anzahl der vertriebenen Produkte

Dabei geht es auf der einen Seite um die Infrastruktur und auf der anderen Seite um die Skalierung der zu vertreibenden Menge.

Online Marketing Management Prozess – Einflussfaktoren: Eigenes Unternehmen

Hier geht es um unternehmensinterne Ressourcen wie Personal, technische Ausstattung, Knowhow und finanzielle oder zeitliche Budgets. Hat man keine zeitlichen oder finanziellen Budgets macht Online-Marketing keinen Sinn. Auch ohne das entsprechende Knowhow oder Erfahrung arbeitet man vergebens

Letztlich kann diese Auflistungen der Einflussfaktoren eine Art Checkliste darstellen. Jeder sollte diese Checkliste abarbeiten und individuell anpassen. Dabei entstehen ganz unterschiedliche Gewichtungen… je nach Branche und spezifischen Gegebenheiten.
Um sich darüber klar zu werden sollte man sich sein eigenes Ranking aufstellen. Die Frage, die sich jedem stellt, ist also: Welche Einflussfaktoren haben die stärksten Auswirkungen auf den individuellen Online Marketing Management Prozess?

Welche 5 Einflussfaktoren sind für Dich am wichtigsten?

View Results

Loading ... Loading ...

3 Gedanken zu „Online Marketing Management Prozess 1 – Einflussfaktoren

  1. Stephan

    Sehr gelungener Artikel. Aus dem aktuellen Projektalltag heraus würde ich noch den regionalen Spracheinfluss an der Schnittstelle von “Kultur” und “Gesellschaft” mit aufnehmen. Was hier im Süden ein Schuhlöffel ist, ist im Norden dann doch öfter ein Schuhanzieher. Gerade im Teilbereich SEO des Online-Marketings findet man immer wieder solche kleinen Stolpersteine.

    Antworten
    1. Chris Andersen

      @Stephan
      Interessantes Detail. Definitionsgemäß gebe ich Dir Recht und würde es im Online-Marketing-Managementprozess auch dem Einflussfaktor Kultur zuordnen. Interessant ist das Detail daher, weil Google an sich im Keyword-Tool als lokale Häufigkeiten nur die nationale Ebene anbietet. Die richtige Priorität der Keywords dieses Dialekt-Details kann man dann nur über die eigene Statistik herausfinden.

      Aus der Projekterfahrung heraus ist wird dieses Detail allerdings nur bei wirklich regionalen Produkten wichtig, bei denen der Produktname schon Generalisierungsstatus erreicht hat (z.B. Schwarzwälder Schinken), weil der User sonst andere Keywords nutzen würde. Jede SEO-Agentur kann mit speziellen Keywords wie Schuhlöffel allerdings schnell erfolgreich sein und Platz 1 in den SERPS (Suchmaschinen-Ergebnis-Seiten) erreichen.
      BG Chris :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>