Online Bilder skalieren & komprimieren

Online Bilder skalieren & komprimieren – Auf die Website gehen, Bild hochladen, beschneiden, skalieren und optimieren. Danach herunterladen und in WordPress einfügen. Header-Bilder, Artikel-Fotos, Banner… alle Grafiken und gängigen Formate können bearbeitet werden. Das Bild sieht online genauso aus wie vorher ist aber statt 1,8 Megabyte nur noch 45 Kilobyte groß. Das ist genau, was wir für eine schnelle Website brauchen. Man braucht kein Grafikprogramm und ist nach wenigen Augenblicken fertig.

Online Bilder skalieren & komprimieren – Webresizer

Der Webresizer ist ein Online-Tool, welches frei zur Verfügung steht. Jeder kann so auf einfache Art und Weise seine Bilder optimieren, bevor er sie in den Blog lädt. Das folgende Beispiel habe ich gerade realisiert:

Online Bilder skalieren & komprimieren

Online Bilder skalieren & komprimieren

Link…
Neben einer komfortablen Crop-Funktion (Zuschneiden-Funktion) stehen diese weiteren Funktionen zur Verfügung:
Bild anpassen

Bild anpassen

Online Bilder skalieren & komprimieren – WordPress

Das so optimierte Bild kann nun in WordPress hochgeladen werden. In Artikeln hat man meist eine Breite von 500 Pixeln zur Verfügung. Ist das Bild einmal mit dem Webresizer optimiert, kann es natürlich auch innhalb von WordPress (unter Artikel/Erstellen/Bild einfügen) für die Feinjustierung noch skaliert werden. So passt es dann 100%ig. Hier habe ich das Einstellen eines Bildes bei WordPress genauer beschrieben… auch auf den Goldenen Schnitt gehe ich dort genauer ein.
Wie nimmst Du das Online Bilder skalieren & optimieren vor? Schreibe einen Kommentar…

2 Gedanken zu „Online Bilder skalieren & komprimieren

  1. Mike

    Hallo Chris,

    der Online Resizer ist sicher sehr gut, wenn man nur ein paar Bilder bearbeiten will.

    Ich verwende zur Bildbearbeitung am PC das kostenlose Picasa von Google, damit kann man z.B. auch ganze Archive mit Tausenden von Bildern relativ flott resizen und gleich sein Watermark draufsetzen.

    Ansonsten verwende ich noch das WordPress-Plugin “WP Smush.it” mit dem man die Filesizes der Images auch noch etwas runterschrauben kann.

    Beste Grüße
    Mike

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>