Marktforschung mit WordPress – Umfragen leicht erstellen

Marktforschung mit WordPress – Umfragen kann man leicht erstellen mit dem Plugin WP-Polls. Damit gibt uns WordPress ein mächtiges Marktforschungs-Tool an die Hand, um mehr über die User und vielleicht uns selbst zu erfahren. Umfragen können die Grundlage für Optimierung von Websites, Blogs, Dienstleistungen und Produkten sein. Man kann auch einfach seine Neugier damit stillen. Geschlossene Fragen, offene Fragen, Einfach- und Mehrfachauswahl von Fragen – sind nur einige Features des Umfrage-Tools.

Marktforschung mit WordPress – Plugin WP-Polls

Marktforschung mit WordPress

Auf dieser Seite bin ich schon einmal auf die Installation und Einrichtung von WP-Polls… eingegangen. Hier werden die Installation, die Einrichtung einer ersten Umfrage, die Implementierung in einen Artikel oder eine Seite und die Einrichtung von WP-Polls in einem Widget der Sidebar beschrieben.

Marktforschung mit WordPress – Wie akquiriere ich Teilnehmer für valide Ergebnisse?

Sobald man die neue Umfrage erstellt hat, sollte man sie prominent auf der Website platzieren, denn was bringt eine Umfrage ohne Teilnehmer. Teilnehmer findet man nicht nur im eigenen Blog. Durch Kommentare auf anderen Blogs kann man weitere User darauf Aufmerksam machen. Darüber hinaus sollte man alle seine sozialen Netzwerke dafür nutzen. Facebook, Twitter, Xing, E-mail-Adressen von Freunden… alles ist wichtig, um Traffic auf die Seite zu bringen.

Wenn es eine sehr wichtige, ggf. bezahlte Umfrage ist, macht es auch Sinn sie zu bewerben. D.h. Suchmaschinenoptimierung (SEO), Adwords und Bannerwerbung in der Zielgruppe oder auch Pressemitteilungen bieten sich zur Unterstützung an. Je nach Etat kommt man so schnell auf eine repräsentative Größe von ca. 1500 – 2000 Teilnehmern und bekommt so Informationen, für die man an anderer Stelle vielleicht viel mehr bezahlt hätte.

Die Repräsentativität der Umfragen kann man durch die Erstellung von weiteren Umfragen sowie mit der Unterstützung von Formularen zur Abfrage der notwendigen Daten feststellen. Damit kann man auch den Anforderungen professioneller Marktforschung gerecht werden.

Marktforschung mit WordPress – Beispiele von Umfragen in diesem Blog

Zur Veranschaulichung sind im Folgenden drei Umfragen dargestellt, die auf dieser Website vor kurzem erstellt wurden. Nachdem man die entsprechenden Antworten angeklickt hat, schickt man seine Auswahl ab und bekommt sofort das Ergebnis dargestellt. Darüber hinaus kann man direkt seine Meinung schreiben oder weitere Ideen hinzufügen. So werden Kommentare angeregt und die Umfrage wird dynamisch.

Durch einen Klick auf den Link der jeweils letzten Frage (Schreibe einen Kommentar) kommt man gleichzeitig auf den entsprechenden Artikel zu dem die Umfrage gehört und kann sich so über das jeweilige Thema informieren. Probiert es aus. Nur zwei Klicks pro Umfrage und man sieht schon das Ergebnis :-)

Welcher Avatar Maker / Generator gefällt Dir am besten?

View Results

Loading ... Loading ...

NoFollow vs. DoFollow: Outing und Argumente

View Results

Loading ... Loading ...

Wordpress SEO - Top10 Suchmaschinen - Welche bearbeitest Du?

View Results

Loading ... Loading ...

Welche Facebook Integration gefällt Dir am besten?

View Results

Loading ... Loading ...

Top10 Gründe zu bloggen - Welchen Grund hast Du?

View Results

Loading ... Loading ...

Hast Du auch schon einmal Umfragen gestaltet oder gerade Deine erste Umfrage mit WP-Polls erstellt, dann schreib einen Kommentar und füge einen Link zu Deiner Umfrage hinzu. So können wir weitere Beispiele sehen.

3 Gedanken zu „Marktforschung mit WordPress – Umfragen leicht erstellen

  1. Thomas

    Schöner Artikel. Habe auch eben mal deine Umfrage mitgemacht.. Kritisch finde ich nur die Subjektivität. Ist man beispielsweise auf einen Themenblog und stellt fragen in diesem Bereich, fällt es schwierig, unterschiedliche Meinungen zu bekommen.
    Kommt allerdings immer drauf an, was man für Fragen einsetzt.

    Antworten
    1. Chris Andersen

      @Thomas
      ich gebe Dir Recht. Eine Repräsentativität ist nicht gegeben. Dazu müsste man in verschieden repräsentativ ausgewählten Medien Werbung schalten und diese User an der Umfrage teilnehmen lassen.
      In bestimmten Fällen ist es aber auch wichtiger seine eigenen User zu befragen (zuhören), um für sie etwas zu tun.
      Ein tolles und erfolgreiches Beispiel dafür ist die Piratenpartei im Internet, die es damit sogar in die TopCharts der Politik geschafft hat.
      bg Chris :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>