Kommentar-Feld entfernen – Vor- und Nachteile

Das Kommentar-Feld zu entfernen hat Vorteile und Nachteile. Minimaler Pflege-Aufwand, kein Spam, weniger Plugins auf der einen und SEO Vor- und Nachteile auf der anderen Seite. Kommentar-Felder machen Arbeit, aber man bekommt auch etwas zurück. Außerdem wird hier skizziert wie genau man das Kommentar-Feld entfernen kann.

Kommentar-Feld entfernen: Vorteile

Natürlich verringert sich der Pflegeaufwand, da man nicht mehr permanent Kommentare checken und ggf. freigeben oder löschen muss. Auch muss man nicht mehr den Spam-Ordner überprüfen, ob Kommentare fälschlicherweise automatisch dorthin verschoben wurden.
Man kann sich Akismet oder sonstige Spam-Plugins sparen und hat damit auch eine gewisse Sicherheitslücke geschlossen. Gerade Bank-Websites oder andere Websites in sicherheitsrelevanten Umfeldern versuchen oft um Kommentare herumzukommen.

Kommentar-Feld entfernen: Nachteile

Neben den Vorteilen gibt es natürlich auch Nachteile für das Entfernen der Kommentar-Felder. Man verzichtet auf Feedback und damit auf eine wichtige Quelle für Verbesserungsideen. Die Website ist damit auch nicht mehr so vital, denn Kommentar hauchen einer Website auch ganz nebenbei Leben ein. “Tote” bzw. statische Websites ohne Kommentare sind für viele User nicht so interessant und wirken nicht so aktuell.
Deshalb wird die Kommentar-Funktion auch von Suchmaschinen unterstützt. Websites mit Kommentar-Funktion werden von Suchmaschinen bevorzugt. Der Popularitäts-Faktor (Popularity) steigt simultan mit einem lebendigen Kommentar-Bereich.

Damit wird die Website aber auch bzgl. der genutzten Keywords lebendiger, denn die Kommentare können die Gewichtung bzw. die Keyword-Dichte (keyword density) der Website verändern. Dieser Umstand bedeutet natürlich auch Mehraufwand.

Kommentar-Feld entfernen: Einstellungen/Diskussion

Unter
Einstellungen/Diskussion/Standardeinstellungen für Beiträge/Erlaube Besuchern neue Beiträge zu kommentieren
muss man nur das Kreuzchen herausnehmen, um die Kommentarfelder allgemein für die gesamte Website zu unterdrücken.

Kommentare entfernen - Vor- und Nachteile

Kommentare entfernen – Vor- und Nachteile

Will man allerdings nur bei bestimmten Seiten oder Beiträgen die Kommentar-Funktion unterdrücken, lässt man das Kreuzchen hier gesetzt und geht in die Bearbeitung der einzelnen Seite oder des Beitrags. Dort klickt man dann oben rechts auf Optionen und sieht Auswahlmöglichkeiten für die Darstellung von Funktionen im Admin-Bereich. Hier setzt man nun das Kreuzchen bei Diskussion

Diskussion - Optionen

Diskussion – Optionen

und findet daraufhin unter dem Beitragseingabefeld die Möglichkeit für den jeweiligen Artikel die Kommentare zu erlauben, oder durch Herausnahme des dortigen Kreuzchens, zu unterdrücken.
Kommentare erlauben

Kommentare erlauben

Grundsätzlich kann ich allerdings in den meisten Fällen nur empfehlen Kommentare zu nutzen. Der Mehraufwand lohnt sich.

Was sind Deine Gedanken zum Theme Kommentar-Feld entfernen – Vor- und Nachteile? Schreibe einen Kommentar…

Man kann Kommentare z.B. bei Portfolio oder Impressum-Seiten unterdrücken

3 Gedanken zu „Kommentar-Feld entfernen – Vor- und Nachteile

  1. Tina

    Man muss den Aspekt der Kommentare immer abwägen. Ich persönlich finde eine Kommentarfunktion eigentlich sehr gut. Wer ordentliche Kommentare und keinen Spam betreibt, sollte einen Beitrag auch kommentieren dürfen. Ich selber bin bei der Suche nach Kommentaren schon auf manchen interessanten Artikel und Blog gestoßen. Diese Blogs besuche ich immer mal wieder und wäre ohne Kommentarfunktion wohl nicht auf diese Blogs aufmerksam geworden.

    Antworten
  2. Amanda

    Ich finde auch das Kommentar Feld eigentlich sehr wichtig ist. Was wie schon erwähnt würde mit Arbeit verbunden ist aber zu mindestens kann man die Meinung und Anregungen von Kunden lesen.
    Da weist man doch was Kunden von einem Denke oder ob man doch was andern sollte. Ist schon klar dass manche Kunden Maß Loss übertreiben bei Kritiken was ich auch ein bisschen unverschämt finde. Aber ich denke schwarze Scharfe gibt es überall. Da muss man irgendwie das Beste draus machen.

    Antworten
  3. Toni

    Also ich sehe das so wenn ich etwas schreibe dann möchte ich persöhnlich nicht als reines infomaterial ansehen.Ich möchte ja von meinen lesern auch wissen was sie davon halten .Ich finde es ist immer wichtig viele verschiedene Meinungen zu einem Thema zu haben.
    Natürlich ist es richtig das das eine Menge arbeit macht .Aber das ist wohl leider so .

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>