Header (Überschriften) H1 – H2 – H3 formatieren

Header (Überschriften) H1 – H2 – H3 formatieren… manchen Kursteilnehmern des WordPress-Kurses gefiel die Pixelgröße und die Schriftart bzw. Font-Family der Überschriften nicht. Die Lösung liegt etwas tiefer, aber ist immernoch recht einfach in den drei Schritten zu erreichen: Sichern, Analyse, Ändern.

1. Theme Dateien sichern

style.css

Zuallererst sichern wir mit unserem FTP-Programm die Theme-Dateien. Dazu müssen wir zuerst wissen, wie unser Theme heißt. Wir gehen also auf:
Dashboard > Darstellung (oder Design) > Themes
und schauen wie unser aktuelles Theme heißt.
Dann loggen wir uns auf dem Server ein und gehen in das Verzeichnis:
wp-content/themes
und laden den gesamten Ordner des aktuellen Themes zur Sicherung auf unsere Festplatte.

2. Analyse der vorliegenden Header

Wir gehen mit dem Browser auf die Startseite unseres Blogs und klicken mit der rechten Maustaste in einen freien Bereich unseres Blogs. Danach klicken wir:
Seitenquelltext anzeigen
und suchen nacheinander nach H1, H2, H3.
Wir notieren alle Stellen wo diese Header auftauchen und finden so heraus, wo in unserem Blog welche Art von Header benutzt wird.
Daraufhin überlegen wir uns, welche Headergröße und Schriftart wir wo haben wollen.

3. Style.css abändern

Wir öffnen die Datei style.css über
Dashboard > Darstellung (oder Design) > Editor > style.css
suchen in dieser Datei jeweils nach dem entsprechenden Header und ändern die Größe ab. Danach speichern wir die Abänderungen und testen die neuen Einstellungen durch Aufruf der Startseite. Auf dieselbe Art und Weise können wir auch die Schriftart, die wir unter Font-Family finden, abändern.

Wenn etwas nicht funktioniert…

…öffnen wir wieder unser FTP Programm und laden die Datei style.css, die wir vorher gesichert haben einfach wieder in den entsprechenden Theme – Ordner (s.o.) auf dem Server. Dann ist alles wieder wie vorher. Bei Problemen kann man den Ablauf und das Ziel einfach hier als Kommentar schildern und wir finden gemeinsam eine Lösung.

Normalerweise funktioniert es aber und man kann die Header bzw. Überschriften H1 – H2 – H3 und die Schriftart ganz einfach formatieren. Selbstverständlich kann man die Header H4 – H5 – H6 auch entsprechend ändern.

4 Gedanken zu „Header (Überschriften) H1 – H2 – H3 formatieren

  1. Guido

    So profitiert man auch von Kommentaren die geschrieben werden! Nur ob das einem Ruf guttut ist die andere Frage :-)

    Wie gut das es auch ehrliche Webmaster geben zu denen du nicht gehörst!!!

    Antworten
    1. Chris Andersen

      @Guido
      Ok… ich dachte, Du hättest das schon verstanden. Ich nehme Deinen Kommentar aber zum Anlass, das nochmal für alle zu klären.
      Ich behalte mir vor bestimmte Kommentare bzw. Links zu löschen, die sich für mein Angebot negativ auswirken könnten bzw. meine User stören.
      Insbesondere geht es dabei um Beiträge und Links, die absolut nichts mit meinen Themen zu tun haben und die auch meine User nicht sehen möchten. (z.B. Gewaltverherrlichung und Sex).
      Darüberhinaus behalte ich mir vor, alle Daten von Angriffen auf mein Webangebot langfristig zu speichern und direkt an meinen (hungrigen) Anwalt zu übergeben.

      Übrigens fand ich es schon recht elegant von Dir, Dein Seitenthema nicht im Kommentar zu erwähnen ;-)… sonst hätte, wie Du vielleicht weißt, WordPress bzw. Akismet den Kommentar sowieso automatisch unter Spam abgespeichert.
      bg Chris :-)

  2. Guido

    Hallo Chris,

    auch wenn wir uns och nicht kennen möchte ich dir ein ganz dickes Dankeschön rüberschicken :-) Nach fast drei Stunden suchen, fluchen und verzweifeln bin ich auf deinen Blog gestossen und habe die Lösung gefunden nach der ich gesucht habe.

    Es geht einfach darum in meinem Header-Tag mein Main-Keyword einzufügen. Mein Seo-PlugIn gab mir immer wieder die Fehlermeldung das ich mein Keyword nicht im Header verwende.

    Ja ich weiss… Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht und je länger wie man nach einer Lösung sucht desto dichter wird der SEO Wald.

    Also einfach ein nettes Dankeschön und weiterhin viel Erfolg mit deiner super Seite hier. Einen neuen Leser hast du ebenfalls :-)

    Bis bald mal

    Gruss Guido

    Antworten
  3. Webdesigner

    Suchmaschinen lieben übrigens so strukturierte Websites. Ein guter Artikel wird leider zu oft missachtet und dass ist eben was eine gute Optimierung mit aus macht! Onpage!!!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>