Facebook Gesichtserkennung: Vorteile & Nachteile

Facebook Gesichtserkennung – Welche Vorteile und Nachteile gibt es? Spätestens seit 1998 wissen wir ja dank Staatsfeind Nr. 1 mit Will Smith und Gene Hackmann, dass wir draußen Hüte tragen sollen, damit wir nicht über Satelliten sofort und überall über Gesichtserkennung erkannt werden können. Sagt Facebook uns jetzt durch die Blume, dass wir nur noch mit Avataren arbeiten sollen? Die Nachteile der Facebook-Gesichtserkennung liegen auf der Hand. Gibt es auch Vorteile?

Facebook Gesichtserkennung – Wie weit geht Facebook?

Facebook Gesichtserkennung: Vorteile & Nachteile

Facebook Gesichtserkennung: Vorteile & Nachteile

Durch einen Zufall bin ich in meinem letzten Kurs darauf gestoßen, wie weit Facebook eigentlich wirklich geht. Nicht nur, dass Gesichter erkannt werden und von den Usern freiwillig mit Namen versehen werden. Nun wird man auch aufgefordert andere Gesichter zu identifizieren bzw. zu benennen.
In meinem letzten Kurs wollte ich Facebook vorführen und habe mich über einen anderen Rechner als gewöhnlich auf meinem Facebook Account einloggen wollen. Ups Facebook ließ mich nicht hinein, weil der Rechner unbekannt war. Das ist schon einmal auffällig. Bringt Facebook also meine IP-Adresse mit meinem Namen in Zusammenhang und nutzt diese Daten? Ist das nicht verboten? Selbst Google Analytics lässt das nicht zu.

Damit aber nicht genug. Bevor ich mich nun letztlich einloggen konnte, wollte Facebook, dass ich einige meiner Freunde namentlich identifiziere. Also fing ich an Namen neben die angezeigten Fotos meiner Freunde zu schreiben. Facebook wartet also nicht darauf, dass jemand selbst seinen Namen neben sein Bild schreibt, sondern lässt sich die Namen von deren Freunden verraten. Verrate ich damit meine Freunde? Bin ich jetzt eine Art Stasi-Spitzel? Nein… ich habe darauf verzichtet mich für die Belohnung, mich von einem anderen Rechner einloggen zu dürfen, meine Freunde zu verraten… und habe mich halt eben nicht eingeloggt.

Eine andere Facebook-Methode kennen wir wahrscheinlich alle. So können mich meine Freunde auf Fotos taggen. Wenn ich das nicht will, muss ich meine Freunde bitten diesen Tag wieder zu löschen… wenn das dann noch hilft ;-)

Facebook Gesichtserkennung: Nachteile

Nachteile oder Gefahren gibt es viele. Man muss ja nicht immer vom schlimmsten Fall ausgehen, dass einem die Identität gestohlen wird. Jeder im Internet kann eigentlich das Bild kopieren und mit dem Namen versehen irgendwo anders, oder sogar auf Facebook (ein Zweitprofil) ein Profil erstellen und schlimme Dinge mit der neuen Idendität unternehmen. Man muss ja nicht immer gleich Konten leerräumen. Nur wenn die einfache Identität, also Namen und Bild genutz werden, kann schon viel angerichtet werden. Im Extremfall werden Accounts gelöscht, Internetzugänge gesperrt oder man kommt irgendwo auf eine schwarze Liste.

Facebook Gesichtserkennung: Vorteile

Ein entscheidender oberflächlicher Vorteil für Facebook ist, dass die Gesichterkennung den Traffic auf Facebook erhöhen wird und die Verbindungen zwischen den Usern intensiviert werden. An diesem Vorteil kann man als Website-Betreiber teilhaben, denn je mehr Menschen miteinander verlinkt sind, desto mehr Menschen sehen, wenn jemand einen Like-Button klickt und kommen so auf meine Homepage. So kann ich Freunde besser finden und finde vielleicht auch vergessene Freundschaften leichter bei meinen Freunden.

Meine Reaktion ist, das ich mit Avataren arbeite: Hier ist eine Avatar-Maker-Top10…

Es wäre so schön, wenn es nur diese positiven Effekte gibt und die User und vor allem Facebook alle neuen Informationen nur im positiven Sinne nutzen würde. Ich bin mir nicht sicher, ob ich als Deutscher in Sachen Datenschutz hypersensibiliert bin, oder es die negativen Erfahrungen sind, die mich vorsichtig werden lassen. Was meint Ihr? Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Schreibe einen Kommentar…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>