Facebook-Artikel richtig schreiben

Um Facebook-Artikel richtig schreiben zu können, sollte man folgende 5 Hauptregeln beachten, um die bestmögliche Aufmerksamkeit zu bekommen. Qualität und Unterschiedlichkeit, persönliche Leidenschaften, 90/10 Regel, Regelmäßigkeit und Authentizität des Authors. Es passiert immer wieder, dass man diese Regeln vergisst. Selbst erfahrene Marketing-Spezialisten lassen sich oft von der Spannung ihres Themas verführen und halten sich nicht an diese Vorgehensweise. Es ist wichtig sich diese Punkte immer wieder vor Augen zu führen und sich die im Folgenden aufgeführten Erklärungen einzuprägen.

Facebook-Artikel richtig schreiben – Qualität und Unterschiedlichkeit

Facebook-Artikel richtig schreiben

Facebook-Artikel richtig schreiben

Man sollte seine Inhalte differenzieren. Unterschiedliche Inhalte helfen Spannung und Neugier aufrecht zu erhalten. Nichts ist langweiliger als neue Inhalte, die von den Lesern schon vorab erahnt werden. Bei den heutigen Medienkonsumentengewohnheiten werden Qualität und Differenzierung der Neuigkeiten immer wichtiger.

Denken wir bspw. an die Berichterstattung zur Flutkatastrophe in Pakistan 2010 zurück, stellen wir fest, dass das Interesse und Spendenwilligkeit schon schnell nachließen. Warum? Es waren immer die gleichen Bilder und Meldungen. Nichts neues und unterschiedliches. Natürlich ist es nicht gut, wenn das Interesse so schnell nachlässt, besonders, wenn wir an die Notleidenden denken. Leider ist aber der Betrachter oder Leser heute schon so gestrickt. Also müssen wir ihm immer neue spannende und unterschiedliche Inhalte bieten.

Facebook-Artikel richtig schreiben – Persönliche Leidenschaft

Menschen sind an Produkten, Dienstleistungen und Personen interessieren, denen sie vertrauen. Vertrauen baut man über persönliches Kennenlernen auf. Kennenlernen kann man sich am besten, wenn man persönliche Leidenschaften, Hobbies oder auch Werte einer Person kennt.

Man sollte also seine persönlichen Leidenschaften kommunizieren. Dabei geht es nicht darum nur Mainstream-Leidenschaften zu kommunizieren. Man muss ehrlich sein und seine wirklichen Leidenschaften kommunizieren, um Vertrauen aufzubauen.

Facebook-Artikel richtig schreiben – 90/10-Regel

Diese Regel gibt es in vielen Bereichen. Meist steht eine gewisse Nutzenorientierung im Vordergrund, wenn wir mit einem Profil oder einer Website erfolgreich sein wollen. Deshalb sollten 80% der Artikel sich mit dem Angebot bzw. dem Hauptthema beschäftigen. Diese 90% sollten sich aus den Faktoren Humor, Erkenntnisse, Inspiraton und Artikel zusammensetzen. Die restlichen 10% können Links, Hinweise auf Produkte und Dienstleistungen, Blogs also Eigenwerbung sein.

Facebook-Artikel richtig schreiben – Regelmäßigkeit

Wichtig ist nicht wie oft man schreibt, sondern dass man regelmäßig schreibt. Mach Dir einen Plan, wann und was Du schreiben willst und halte Dich daran. User im Internet hassen Unzuverlässigkeit oder Unregelmäßigkeiten. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Das kann man sich zunutze machen und seinen Lesern genau das bieten, was sie gewohnt sind.

Dabei hängt die Häufigkeit der Posts von der Tiefe des behandelten Themas ab. Wirft das Thema nicht soviel ab, kann man natürlich auch nicht so häufig schreiben und muss seine Schreibfrequenz weiter fassen bzw. bspw. nicht täglich sondern wöchentlich posten. Dann sollte man sich allerdings einen bestimmten Wochentag aussuchen, an dem man regelmäßig Zeit hat.

Facebook-Artikel richtig schreiben – Authentizität

Sei Du selbst, sei authentisch und ehrlich. Halte Dich an das, was Du schreibst und steh’ dazu. Solltest Du unbedingt einmal Deine Meinung ändern müssen, schreib, was Dich dazu gebracht hat.

Sei ehrlich zu Deinen Lesern und mach nicht denselben Fehler wie viele Politiker, die ihre Beweggründe nicht ehrlich kommunizieren und deshalb an Popularität verlieren bzw. den Kontakt zur Basis (also zum Leser oder Betrachter) verlieren. Diese Politiker sind berechenbar, denn man braucht nur Umfragen zu lesen oder dem Geldfluss zu folgen und man weiß, was als nächstes kommt. Das ist langweilig und so verliert man das Interesse seiner “Fans”.

Facebook-Artikel richtig schreiben – Weiterleitung zur Webside

Letztlich ist es natürlich einer der wichtigsten Punkte, User von Facebook zur eigenen Website zu verweisen. Das macht man am besten durch einen kurzen Text mit einem abschließenden Link, der zur eigenen Homepage bzw. Blog weiterleitet (z.B. mehr… oder weiterlesen…).

Welcher Punkt ist Dir am wichtigsten? Was denkst Du welche Kriterien man braucht, um einen Facebook-Artikel richtig zu schreiben? Schreibe einen Kommentar…

Ein Gedanke zu „Facebook-Artikel richtig schreiben

  1. Online Reformhaus

    Danke für die Tipps, ich bin gerade dabei den Facebook Kanal für uns zu entdecken. Da kann ich solche Artikel gut gebrauchen :)

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>