Blogstatistik bei WordPress.com

Unter dem Punkt Blogstatistik bei WordPress.com finden wir eine einfache Übersicht über alle Seitenaufrufe, Referrer, Klicks, Top-Artikel und Top-Seiten, die auf unserem Blog aufgerufen bzw. initiiert wurden. Diese Statistik bietet anfangs eine gute Motivation, da man sieht, wie sein Blog wächst und wächst und wie die User auf neue Artikel reagieren. Im folgenden erklären wir die einzelnen Begriffe.

Blogstatistik bei WordPress.com – Seitenaufrufe

Blogstatistik bei WordPress.com

Blogstatistik bei WordPress.com

Die Seitenaufrufe werden auch sonst Pageviews oder PageImpressions genannt. D.h. eine Seite auf unserem Blog wurde aufgerufen. Der Anfänger kann sich mit dem Begriff Seitenaufrufe zufriedengeben und sich durch die steigende Anzahl motivieren lassen. Die Seitenaufrufen können täglich, wöchentlich und monatlich dargestellt werden.

Die genaue Definition dieses Begriffs wird wichtig, sobald man Werbeplätze auf seinem Blog verkaufen möchte, denn wir haben hier verschiedene Begriffe, die verschiedenes bedeuten. Der Begriff Seitenaufruf sagt nichts darüber aus, ob die Seite auch ganz, mit allen Grafiken und Bannern, dargestellt wurde. Im Extremfall war es nur ein Aufruf bzw. Request an den Server und aufgrund einer langsamen Modemanbindung des Users kam nicht einmal etwas zurück, was dargestellt wurde, oder die Seite wurde nur bruchstückhaft dargestellt.

Die Begriffe Pageviews und PageImpression sind hingegen offiziell definierte Begriffe. Pageview bedeutet, dass der html-Code einer Seite ausgeliefert wurde und PageImpression bedeutet, dass die gesamte Seite mit allen Bildern und Grafiken bis zum letzten Zeichen in der rechten unteren Ecke ausgeliefert und dargestellt wurde.

Man darf diese Begriffe im Geschäftsverkehr nur verwenden, wenn das, was man ausliefert auch der genauen Definition entspricht.

Blogstatistik bei WordPress.com – Referrer

Der Begriff Referrer ist einfacher zu erklären. Hierbei handelt es sich einfach um die Seiten, auf denen der User war, bevor er von dort zu unserem Blog verwiesen wurde. Referrer ist eigentlich der wichtigste Punkt in unserer Statistik, denn er zeigt uns, wo der Erfolg herkommt, und wo unsere Anstrengungen den größten Erfolg versprechen.

Hier werden also die verweisenden Suchmaschinen wie z.B. Google und Yahoo, Social Communities wie z.B. Facebook oder Twitter und auch alle anderen Seiten dargestellt mit denen unser Seite verlinkt ist und die uns User geschickt haben.

Blogstatistik bei WordPress.com – Suchbegriffe

Sobald wir uns dafür interessieren, wie unsere Suchmaschinen-Performance ist, werden Suchbegriffe wichtig, denn sie sagen uns, mit welchen Keywords wir bei den Suchmaschinen gefunden worden sind. Wenn sich hier Suchbegriffe wiederfinden, unter denen wir eigentlich garnicht gefunden werden wollten, sollten wir das Wording unserer Artikel und Seiten überarbeiten und dieser Umstand wird sich ändern.

Blogstatistik bei WordPress.com – Top-Artikel und -Seiten

Hier sehen wir welche Seiten die User am meisten interessiert haben, bzw. auf welchen Seiten sie gelandet sind. Anfangs stehen hier die sogenannten Landing-Pages weit oben, also die Seiten, die direkt von anderen Websites im Netz verlinkt sind. Das kann sich bei zunehmender Tiefe unseres Angebots ändern. Es hängt auch davon ab, was die User auf unserer Seite zuerst sehen und anklicken.

Blogstatistik bei WordPress.com – Klicks

Die Klicks zeigen uns, wohin die User auf unserer Seite geklickt haben und wie oft. Diese Größe kann uns Aufschluss darüber geben, wie interessiert die User an unserer Seite sind bzw. wie tief unsere Seite angelegt ist, also ob wir zum Beispiel viele Unterkategorien haben oder ob die Hierarchie auf unserer Seite sehr flach angelegt ist. Das heißt also je mehr Inhalt wir haben, desto mehr Klickmöglichkeiten haben die User.

Blogstatistik bei WordPress.com – Weitere Möglichkeiten

Wenn man sich tiefer für die Statistik interessiert, kann ich Google-Analytics empfehlen. Damit kann man weit mehr Informationen auswerten und sich individuelle Ansichten seiner Statistik erstellen. Man kann nicht nur oberflächliche Daten wie hier siehen, sondern kann zum Beispiel auch zählbaren Erfolg sehen, wie z.B. was, wieviel, und für was die User auf unserer Seite Geld ausgeben, wo die User genau herkommen und vieles vieles mehr.

Sowohl bei WordPress.com als auch bei WordPress.org kann man Google-Analytic einrichten und erhält damit eine übersichtliche und umfassende Blogstatistik.
Was ist für Dich das Wichtigste bei der Blogstatistik? Schreibe einen Kommentar…

4 Gedanken zu „Blogstatistik bei WordPress.com

  1. was mentioned here

    Hello, Neat post. There’s a problem with your web site in internet explorer, could test this? IE nonetheless is the market chief and a good portion of people will leave out your wonderful writing due to this problem.

    Antworten
  2. Philipp Ego

    Da kann ich mich nur anschließen an Martin. Der tägliche Blick auf die Besucherstatistik ist eine gern genommene Motivation, um an der eigenen Page weiterzuarbeiten. Bei mir hat sichs sogar schon so eingeschliffen, dass ich jeden Abend und gleich am Morgen nochmal auf die Statistik schaue, obwohl ich genau weiß, dass sich über Nacht nicht gerade viel getan hat :D

    Antworten
  3. Martin O. Hamann

    Aloha @ Chris

    eigentlich bringen einem Statistiken nicht wirklich weiter, aber Du hast da einen sehr guten Punkt herausgestellt: Die Motivation. Es stimmt schon, mich motivieren Graphen und Charts auch immer, mich noch mehr ins Zeug zu legen. Und ja, solche Grafiken sind auf alle Fälle ein super Weg, sich das Arbeitsleben als Blogger angenehmer zu gestalten…..

    :)

    Cheers

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>