Blogentwicklung – Vom Schlagwort zur Kategorie

Blogentwicklung – Vom Schlagwort zur Kategorie kommt man wenn die Häufigkeit eines Schlagwortes (Tags) im Vergleich mit anderen Schlagworten so groß ist, dass das Suchergebnis des Tags für den User fast unübersichtlich wird, wenn er es in der TagCloud oder unter dem Artikel anklickt. Wie genau ist das organische Wachstum vom Schlagwort zur Kategorie zu verstehen und welche Plugins gibt es zur Hilfe bei der Funktionalität?

Blogentwicklung – Vom Schlagwort zur Kategorie: “Zuerst war das Schlagwort”

Hat man einen noch inhaltslosen Blog bzw. eine Website, weiß man manchmal nicht, wo man anfangen soll. Eine an WordPress angepasste Vorgehensweise (, wie übrigens auch wissenschaftliche Verfasser oft vorgehen) ist, erst einen Artikel zu schreiben und diesen mit Schlagworten zu versehen.
Das ist ganz normal. Denn auch ein wissenschaftlicher Verfasser überlegt sich in welchem Absatz, was stehen soll und hebt dann die wichtigsten Wörter pro Absatz z.B. mit Fettdruck hervor. Bei WordPress haben wir hierzu die wirklich gute Schlagwortfunktion, in der man absatzübergreifend alle Schlagworte des Artikels kommagetrennt eingibt.

Blogentwicklung - Vom Schlagwort zur Kategorie

Blogentwicklung - Vom Schlagwort zur Kategorie

Blogentwicklung – Vom Schlagwort zur Kategorie: Funktionalität

Diese Schlagwörter, auch Tags genannt, werden dann automatisch unter dem Artikel als Links hinzugefügt und können auch über eine TagCloud (dazu gibt es verschiedenste Plugins) bzw. eine Schlagwortwolke im Widget einer Sidebar gewichtet als Links dargestellt werden. Dabei werden in der Regel die Schlagwörter in einem größeren Schriftfont dargestellt, die häufiger vorkommen als andere. Beispielsweise wird ein Schlagwort, das nur in einem Artikel vorkommt in einer Größe von 8 Pixeln dargestellt, wobei ein Tag, welches 10 mal vorkommt in eine Größe von 30 Pixeln dargestellt wird.

Blogentwicklung – Vom Schlagwort zur Kategorie: “Dann kam die Kategorie”

Prinzipiell funktionieren die TagClouds so, dass es eine Obergröße, also in unserem Fall 30 Pixel gibt. Kommt das Schlagwort also in mehr als 10 Artikeln vor, wird das Schlagwort in der TagClound nicht mehr größer. Aber nicht nur Übersichtlichkeitsgründe würden uns bewegen aus dem Schlagwort eine Kategorie zu machen, denn wenn man 10 Artikel zu einem Schlagwort hat, bedeutet das ja schon, dass dieses Thema eine gewisse Wichtigkeit auf unserer Website erlangt hat.

Also wandeln wir das Schlagwort in eine Kategorie um (auch dafür gibt es Plugins), denn mit dem Tool Kategorien, können wir bei erneuter Anhäufung von Schlagwörtern in der Kategorie Unterkategorien bilden. Ein Unterschlagwort gibt es nämlich nicht.

Damit kann das Struktur-Wachstum des Blogs bzw. der Website der Nachfrage bzw. den Interessen entsprechend organisch wie ein Baum wachsen und sich allen User- aber auch Verfasserwünschen anpassen.

Hast Du eine Frage bzgl. der Blogentwicklung – Vom Schlagwort zur Kategorie? Schreibe einen Kommentar…

5 Gedanken zu „Blogentwicklung – Vom Schlagwort zur Kategorie

  1. Christian

    Hallo, erst mal danke für diesen sehr interessanten Artikel. Die Seitenstruktur sehe ich bei meinen Projekten immer als eine der kritischen Aufgaben an. Die Frage wie Tags und Kategorien aufgebaut sein sollen, um idealerweise sowohl eine vertikale wie horizontale Navigation zu ermöglichen, erscheint mir dabei besonders schwer zu beantworten. Der Vorgehenshinweise erst nur mit Tags zu arbeiten und später, nach Häufigkeit der Tags, Kategorien zu definieren klingt Sinnvoll.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>