Bilder proportional skalieren mit WordPress

Wie kann ich mit WordPress Bilder proportional skalieren? Um keine Verzerrungen von Bildern zu bekommen, kann man bei der Artikel- oder Seiten-Erstellung Bilder einfügen und unverzerrt vergrößern bzw. verkleinern. So kann man die Bilder perfekt an den Inhalt anpassen.

Bilder proportional skalieren mit WordPress: Vorbereitung

Die optimale Vorbereitung, um Bilder bei WordPress hinzuzufügen, ist die Bilder vorher mit einem Grafik-Programm zuzuschneiden und auf die richtige Größe zu bringen, denn durch eine spätere Skalierung kann es immer zu geringen Qualitätsverlusten kommen. Solange man aber keinen professionellen Fotoblog mit 150% kritischen Usern betreibt, reichen die Möglichkeiten von WordPress vollständig aus.

Hat man keine Zeit oder kein Grafik-Programm zur Hand, kann man nämlich die wordpressinterne Funktion “Bild einfügen” nutzen, um ein Bild zu skalieren. Dann braucht man die Bilder als Vorbereitung nur auf seinem Computer zu speichern.

Bilder proportional skalieren mit WordPress: Realisierung

Bilder proportional skalieren mit WordPressJetzt muss man nur noch unter Artikel/Erstellen auf das kleine Bild Icon “Bild einfügen” klicken und man ist im richtigen Menü. Denn dort wählt man vom Computer die richtige Datei aus und klickt danach auf “Bild bearbeiten” und dann auf “Bild skalieren”.

Dort findet man 2 verschiedene Größen für Bildbreite und Bildhöhe. Wenn man eine der beiden Zahlen verändert, gleicht sich die andere automatisch proportional an. Proportional angleichen bedeutet für uns, dass sich das Bild nicht verzerrt. Das Seitenlängenverhältnis bleibt gleich.
Jetzt brauchen wir nur noch auf “Skalieren” zu klicken und das Bild in vollständiger Größe in den Artikel einfügen. Dabei sehen wir, dass sich die Angabe unter vollständige Größe nicht verändert hat, was aber nichts zu bedeuten hat.

Bilder proportional skalieren mit WordPress: Nachbearbeitung

Wollen wir das Bild nachbearbeiten, weil uns die Größe nicht passt, müssen wir den ganzen Vorgang wiederholen. Leider kann man die Bilder nicht, wie man denken sollte, in der Mediathek nachbearbeiten.

Es gibt allerdings noch einen zweiten Weg. Wenn man bei der Artikel- oder Seitenerstellung im HTML-Modus arbeitet, was man immer tun sollte, bekommt man nach dem Einfügen der Grafik, den HTML-Code angezeigt. Dort findet man die Seitenlängen des Bildes wieder und kann sie direkt im Code verändern.
Dabei kann man widerum das WordPress-Tool benutzen, um die richtigen proportionalen Größen zu erfahren, wenn man nicht selbst rechnen möchte.

In unserem WordPress-Kurs: Bloggen mit WordPress gehen wir genau auf alle Details der Bilderstellung, und damit auf das proportionale Skalieren von Bildern mit WordPress ein.

5 Gedanken zu „Bilder proportional skalieren mit WordPress

  1. Torben

    Ich weiß ja nicht, wie und ob es überhaupt geht?

    ich wollte meinem Blog mal wieder einen Designwechsel gönnen. Hierzu will und habe ich ein Theme mit einer schmaleren Content-Spalte, als ich sie jetzt habe.

    Die Bilder habe ich bisher immer genau an die Contentspalte angepasst. Von der Breite her sind diese jetzt natürlich zu groß.

    Wie kann ich die Bilder alle nachträglich in der Breite ändern?

    Antworten
    1. Chris

      Hallo Torben,
      verstehe. Das geht über:
      Mediathek/”Bild auswählen”/Bild bearbeiten/Bild skalieren

      bg Chris :-)

  2. Torben

    Kann man Bilder auch nachträglich automatisch skalieren ohne im HTML-Modus manuell jeden Wert zu ändern?

    Die meisten Plugins bieten immer nur beim Upload diese Möglichkeit an.

    Gruß Torben

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>