125×125 Werbeblock in der Sidebar

125×125 Werbeblock in der Sidebar – Das einfache Einrichten von Werbung in der Sidebar von WordPress ist mit einem Werbebanner-Upload zum Server und einem Fetzen Code schnell gemacht. Diese zwei Schritte werden im folgenden kurz mit Screenshots und Beispiel-Code skizziert.

125×125 Werbeblock in der Sidebar – Upload Werbebanner

Zuerst besorgen wir uns das 125×125 Pixel große Banner des Werbekunden und laden es via Filezilla in das folgende Verzeichnis auf unserem Webserver:

1
http://www.mydomain.de/wp-content/uploads/banner/

Normalerweise existiert das Verzeichnis Banner nicht. Also müssen wir es zuerst anlegen.

Solange wir nicht mit einem professionellen Adserver arbeiten, ist es das Beste, wenn das Banner auf unserem eigenen Server liegt und nicht auf dem Server des Werbekunden, da es sonst nicht zu bösen Überraschungen kommen kann wie z.B. dem Ausfall des Werbekundenservers und gleichzeitigem Ausfall der Anzeige des Banners auf unserer eigenen Website.
Damit haben wir alles auf dem Server vorbereitet und können nun den Werbeblock in der Sidebar einfügen.

125×125 Werbeblock in der Sidebar – Einsetzen des Codes in die Sidebar mit einem Text-Widget

Dazu ziehen wir unter Design/Widget ein neues Text-Widget in die Sidebar und nennen es z.B. Werbung.
Dann kopieren wir einfach diesen Code in das neue Widget und passen die Namen der Landing-Page und die Grafiknamen so an, dass sie genau mit der URL der Landingpage bzw. genau mit dem Grafik-Namen auf dem Server übereinstimmen.
Bitte darauf achten keine zusätzlichen Leerstellen in den Code einzufügen und die Klein- und Großschreibung genauestens beachten. Außerdem sollte man keine Umlaute oder Sonderzeichen benutzen.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
<a class="sidebar-advert" href="http://www.myblogtrainer.de">
<img alt="advert" src="http://www.mydomain.de/wp-content/uploads/banner/125x125.jpg">
</a>
<a class="sidebar-advert" href="http://www.myblogtrainer.de">
<img alt="advert" src="http://www.mydomain.de/wp-content/uploads/banner/125x125.jpg">
</a>
<a class="sidebar-advert" href="http://www.myblogtrainer.de">
<img alt="advert" src="http://www.mydomain.de/wp-content/uploads/banner/125x125.jpg">
</a>
<a class="sidebar-advert" href="http://www.myblogtrainer.de">
<img alt="advert" src="http://www.mydomain.de/wp-content/uploads/banner/125x125.jpg">
</a>

Unter Design/Widget sollte das dann so aussehen:

Text-Widget unter Design/Widget

Text-Widget unter Design/Widget

Danach brauchen wir das nur noch zu speichern und bekommen dieses Ergebnis in der Sidebar unserer Wahl auf der WordPress-Website:

4er Block 125x125 Square Button Sidebar

4er Block 125x125 Square Button Sidebar

Hast Du noch noch Fragen? Welche Tools benutzt Du für Werbeblöcke?Schreibe einen Kommentar…

5 Gedanken zu „125×125 Werbeblock in der Sidebar

  1. Jens

    Hallo Chris! Ich habe das Problem mit dem CSS gelöst und einfach ein “style” in den Code gepackt. Ich habe ebenfalls was mit dofollow gesucht und da kam wp125 leider nicht mehr in Frage. Den Code und das Vorgehen habe ich hier mal in meinem Blog beschrieben:
    http://www.sir-apfelot.de/wp125-alternative-2733/

    Vielleicht hilft es anderen Bloggern ja, die sich auch damit rumgeschlagen haben. Ich finde die Lösung nun sogar besser als WP125, weil ich wieder ein Plugin weniger haben muss. Und davon hat man ja sowieso immer schon mehr als genug laufen. ;-)

    Viele Grüße!

    Jens

    Antworten
  2. Alexander

    Ich wundere mich immer über diese 125×125 Ads. Die ganzen Seiten aus den Bereichen Suchmaschinenoptimierung, WordPress und Blogging verwenden sie. Aus meiner Erfahrung können die fast nichts abwerfen, also finanziell gesehen. Es scheint fast so als wäre es ein Muss :D Grundsätzlich habe ich gemerkt, dass Banner auf der rechten Seite wenig bis gar keine Klicks bekommen…

    Trotzdem danke für den netten Guide! Wollte eigentlich nur wissen, ob du selbst gute Erfahrungen mit solchen Bannern hast?

    Antworten
    1. Chris Andersen

      @Alexander
      Das Problem der meisten 125×125-Buttons ist, dass es selten Motive gibt, die auf diesem kleinen Raum richtig performen.
      Den besten Effekt bekommt man sicher, wenn man alle 4 bucht und intelligent mit dem gesamten Platz spielt, oder gleich ein Rectangle dort einkauft.
      Der Vorteil der kleinen Buttons ist, dass man mehr Werbeplätze im sofort sichtbaren Bereich verkaufen kann. Außerdem sind sie halt gerade im Trend und sehen gut aus.

      Im Blogbereich sind sie sicherlich interessant, weil Blogger anfangs nicht soviel Geld haben, um große Werbeflächen einzukaufen.

      Allerdings ist hier weniger oft mehr, wenn man aus Website-Betreiber-Sicht schaut. Man sollte eher Werbeplatz limitieren, als zuviel anbieten, auch wenn die Vermarkter immer alles zupflastern wollen, um günstigeren Werbeplatz einkaufen zu können.

      Außerdem muss man Branding- von Conversion-Kampagnen unterscheiden. Bei einer Branding-Kampagne kommt es nicht auf die Klicks an, sondern auf die Sichtkontakte. Das hat auch einen Effekt.
      BG Chris :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>